VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Im Dutzend billiger  20th Century Fox
Im Dutzend billiger 20th Century Fox

Kritik: Im Dutzend billiger (2003)


Zwölf Kinder- wer kann sich das schon vorstellen?
Gleich zu Anfang dieser seichten, aber dennoch faszinierenden Komödie wird deutlich, welche Organisationsarbeit sich hinter solch einer großen Familie verbirgt. Chaos hoch 12 und zwei Elternteile, die beide versuchen, sowohl Familie, als auch Karriere unter einen Hut zu bekommen. Mit viel Liebe zum Detail bringt der Regisseur Shawn Levy dem Zuschauer jedes einzelne Kind mit seinen eigenen verrückten Macken nahe. Natürlich kommt die Rasselbande auf die ausgefallensten Ideen, um erst den Umzug zu verhindern, sich dann in der neuen Wohngegend zurechtzufinden, sich durchzuschlagen und sich zum Ende des Films gegen familienexterne Eindringlinge zur Wehr zu setzen. Man findet keine abgelutschten Gags, keine altbekannten Sprüche- vielmehr frische Wortakrobatik, die den Zuschauer immer wieder aufs Neue überrascht und zum Lachen bringt. Steve Martin hat mit der Rolle des Familienvaters und Chefcoaches eine Rolle angenommen, die ihm wie auf den Leib geschrieben ist. Auch Bonnie Hunt überzeugt in dieser schillernden Lachparade als karriereorientierte Multimutter. Nach einem kalten Winter genau das Richtige, um mit seiner ganzen Familie ein paar amüsante und gemütliche Stunden im Kino zu verbringen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.