oder
Der Manchurian Kandidat  United International Pictures
Der Manchurian Kandidat United International Pictures

DVD & Blu-Ray: Der Manchurian Kandidat (2004)

Kein Bild vorhanden :(

DVD: Der Manchurian Kandidat

Verkaufsstart: 14.04.2005
Anbieter / Label:
Bildformat: 16:9 / 2,35:1
Sprache / Ton: Deutsch, Englisch - Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch / Englisch / Türkisch / Arabisch / Isländisch / Polnisch / Tschechisch / Ungarisch / Dänisch / Finnisch / Norwegisch / Schwedisch / Bulgarisch / Rumänisch
Länge: 141 Minuten
Extras: Audiokommentar, Featurettes, Entfallene Szenen, Outtakes, Screen Test, Interviews
Kritik: Sergeant Raymond Prentiss Shaw (Liev Schreiber) ist die Verkörperung desamerikanischen Helden. Im Golfkrieg rettet er unter Einsatz seines Lebensseine gesamte Kompanie, als diese in einen Hinterhalt gerät, wofür er spätereine Ehrenmedaille verliehen bekommt die höchste Auszeichnung, die einSoldat [weiterlesen] erhalten kann. "Seit 1917 wurden nur 970 Medaillen verliehen, und dasbei einer Gesamtzahl von 30 Millionen Soldaten." So beschreibt Major BenMarco (Denzel Washington) die herausragende Leistung Shaws Jahre späterwährend eines Vortrags. Was er seinen Zuhörern verheimlicht, sind erschreckende Alpträume, die ihnNacht für Nacht heimsuchen. Diese Träume verbildlichen eine andere Wahrheitvon den Geschehnissen im Irak, der Major Marco auf den Grund gehen wird. Mitseiner Untersuchung gefährdet er jedoch die Karriere von Raymond Shaw, dergerade unter Leitung seiner ehrgeizigen Mutter Eleanor (Meryl Streep) fürdas Amt des Vizepräsidenten kandidiert. Langsam kristallisiert sich eineVerbindung zwischen den Ereignissen des Golfkriegs und Shaws Kandidaturheraus.
Die Untersuchungsergebnisse Marcos werfen die Frage auf, ob eswirklich sein kann, dass seine Kompanie damals ausnahmslos hypnotisiertwurde und nun als Schläfer auf Instruktionen wartet. Machte man SergeantShaw nur zum Helden, damit er die gegenwärtigen Interessen seinerundurchsichtigen Sponsoren - der Firma "Manchurian Global" - im Weißen Hausvertreten kann? Die Antwort darauf verspricht eine nervenaufreibendeAufklärungsarbeit, mit einem gelungenen, überraschenden Ende. Regisseur Jonathan Demme ("Das Schweigen der Lämmer") orientiert sich inseinem Remake von 2004 sowohl an John Frankenheimers Original aus dem Jahr1962 wie auch an dem Roman von Richard Condon, der beiden Verfilmungenzugrunde liegt. Während in Frankenheimers Version des Politthrillers nochder Kommunismus die Bedrohung darstellt, verweist Demme zeitgemäß aufgegenwärtige politische Ereignisse in den USA. Der Vergleich mit derRegierung von Georg W. Bush ist für ihn kein Zufall: "Viele Leute könntenheute sagen: Moment mal, ist so was nicht wirklich passiert?"In den Special Features äußern sich in der Rubrik "Politik-Experten" weitereFilmemacher zu diesem Thema. Neben den politischen Aspekten bietet die"Paramount Collection" einen ausgezeichneten Einblick hinter die Kulissen.Sie liefert Informationen zu den Dreharbeiten und beleuchtet diewesentlichen Veränderungen zu John Frankenheimers Inszenierung.
Außerdemerfährt man in Interviews mehr die persönlichen Motivationen derStarbesetzung von "Der Manchurian Kanditat". Wer sich für Filmschnittinteressiert, der kann sowohl gekürzte Szenen in der Originallängeanschauen, als auch gänzlich entfallene Szenen begutachten. Das Bonus Material auf dieser DVD enthält viele sehenswerte Features, dieden Zuschauer mit aufschlussreichen Hintergrundinformationen versorgen.



Kein Bild vorhanden :(

Leih-DVD: Der Manchurian Kandidat

Verkaufsstart: 31.03.2005
Anbieter / Label:
Bildformat: 16:9 / 2,35:1
Sprache / Ton: Deutsch, Englisch - Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch / Englisch / Türkisch / Arabisch / Isländisch / Polnisch / Tschechisch / Ungarisch / Dänisch / Finnisch / Norwegisch / Schwedisch / Bulgarisch / Rumänisch
Länge: 141 Minuten
Extras: Audiokommentar, Featurettes, Entfallene Szenen, Outtakes, Screen Test, Interviews
Kritik: Sergeant Raymond Prentiss Shaw (Liev Schreiber) ist die Verkörperung desamerikanischen Helden. Im Golfkrieg rettet er unter Einsatz seines Lebensseine gesamte Kompanie, als diese in einen Hinterhalt gerät, wofür er spätereine Ehrenmedaille verliehen bekommt die höchste Auszeichnung, die einSoldat [weiterlesen] erhalten kann. "Seit 1917 wurden nur 970 Medaillen verliehen, und dasbei einer Gesamtzahl von 30 Millionen Soldaten." So beschreibt Major BenMarco (Denzel Washington) die herausragende Leistung Shaws Jahre späterwährend eines Vortrags. Was er seinen Zuhörern verheimlicht, sind erschreckende Alpträume, die ihnNacht für Nacht heimsuchen. Diese Träume verbildlichen eine andere Wahrheitvon den Geschehnissen im Irak, der Major Marco auf den Grund gehen wird. Mitseiner Untersuchung gefährdet er jedoch die Karriere von Raymond Shaw, dergerade unter Leitung seiner ehrgeizigen Mutter Eleanor (Meryl Streep) fürdas Amt des Vizepräsidenten kandidiert. Langsam kristallisiert sich eineVerbindung zwischen den Ereignissen des Golfkriegs und Shaws Kandidaturheraus.
Die Untersuchungsergebnisse Marcos werfen die Frage auf, ob eswirklich sein kann, dass seine Kompanie damals ausnahmslos hypnotisiertwurde und nun als Schläfer auf Instruktionen wartet. Machte man SergeantShaw nur zum Helden, damit er die gegenwärtigen Interessen seinerundurchsichtigen Sponsoren - der Firma "Manchurian Global" - im Weißen Hausvertreten kann? Die Antwort darauf verspricht eine nervenaufreibendeAufklärungsarbeit, mit einem gelungenen, überraschenden Ende. Regisseur Jonathan Demme ("Das Schweigen der Lämmer") orientiert sich inseinem Remake von 2004 sowohl an John Frankenheimers Original aus dem Jahr1962 wie auch an dem Roman von Richard Condon, der beiden Verfilmungenzugrunde liegt. Während in Frankenheimers Version des Politthrillers nochder Kommunismus die Bedrohung darstellt, verweist Demme zeitgemäß aufgegenwärtige politische Ereignisse in den USA. Der Vergleich mit derRegierung von Georg W. Bush ist für ihn kein Zufall: "Viele Leute könntenheute sagen: Moment mal, ist so was nicht wirklich passiert?"In den Special Features äußern sich in der Rubrik "Politik-Experten" weitereFilmemacher zu diesem Thema. Neben den politischen Aspekten bietet die"Paramount Collection" einen ausgezeichneten Einblick hinter die Kulissen.Sie liefert Informationen zu den Dreharbeiten und beleuchtet diewesentlichen Veränderungen zu John Frankenheimers Inszenierung.
Außerdemerfährt man in Interviews mehr die persönlichen Motivationen derStarbesetzung von "Der Manchurian Kanditat". Wer sich für Filmschnittinteressiert, der kann sowohl gekürzte Szenen in der Originallängeanschauen, als auch gänzlich entfallene Szenen begutachten. Das Bonus Material auf dieser DVD enthält viele sehenswerte Features, dieden Zuschauer mit aufschlussreichen Hintergrundinformationen versorgen.






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.