Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Fright Night
Fright Night
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Kritik: Fright Night (2011)


Vampire die im Sonnenlicht glänzen? Das wird man in "Fright Night" nicht finden. Hier besinnt man sich auf die Ursprünge des Vampir-Horrors zurück und schafft es, trotz seichter Handlung, eine angenehm gruselige Atmosphäre aufzubauen.

Die Schauspieler, angefangen bei Anton Yelchin, machen ihre Sache gut und bringen die Figuren glaubhaft rüber. Der zähnefletschende Counterpart Colin Farrell spielt dabei alles an die Wand und gibt den wohl charismatischsten Vampir seit "Dracula" und "Darren Shan".

Auch wenn ich das Original nicht gesehen habe, glaube ich behaupten zu können, dass es sich hierbei um ein äußerst gelungenes Remake handelt. Man geizt nicht mit Blut, was vor allem Splatter-Freunde ansatzweise befriedigen dürfte, schafft immer wieder packende Momente für Horror-Fans, und krönt das Ganze mit einer guten Portion Humor.

Während man vorteilhaft mit Vampirklischees spielt, folgt man zum Schluss leider dem üblichen Hollywood-Motto - ein Happy End für den Zuschauer ist ein Happy End für die Kassen. Und so dümpelt das Ende im seichten Fahrwasser erzwungenen Liebesglücks während Hugos "99 Problems" weniger den Film selbst, als vielmehr die Protagonisten beschreibt. Dass man dieses Lied in die Credits verschiebt, ist ein Unding, denn in den Film selbst hätte es wunderbar hineingepasst und hätte dem Ganzen noch ein Bisschen mehr Schwung verliehen. So aber fehlt letztlich noch etwas Pepp, um den Film vollständig in das skurrile Zitat eines Statisten fassen zu können: "Genau so macht man das, Freunde!".

Wer von Twilight & Co. Genug hat, kann gefahrlos zugreifen. "Fright Night" ist definitiv einer der besten, wenn nicht sogar der beste Vampir-Film der letzten Jahre.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.