VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Heino Jäger Look Before You Kuck
Heino Jäger Look Before You Kuck
© Salzgeber & Co

Kritik: Heino Jäger Look Before You Kuck (2012)


Mit "Heino Jaeger - Look before you kuck" beendet der Doku-Filmer Gerd Kroske seine als Trilogie angelegte Porträtserie Hamburger Persönlichkeiten, die 2000 mit dem Film "Der Boxprinz" über den Profiboxer und Schauspieler Norbert Grupe begann. Anhand von Interviews mit Freunden, künstlerischen Weggefährten und Familienmitgliedern und unter Berücksichtigung und Einbeziehung der Kunst Jaegers, entwirft Kroske in seiner stimmigen Dokumentation ein bedrückendes Bild von Heino Jaeger. Fotos, die Zeichnungen Jaegers und schließlich die seltenen Filmaufnahmen vermitteln einen Eindruck vom Seelenleben und der inneren Zerrissenheit des Künstlers. Im Film kommt auch der Autor Joska Pintschovius zu Wort, der von Jaegers Kindheitstrauma, dessen schrecklichen Erlebnissen während der Nazi-Diktatur und den gemeinsamen Aktivitäten in der so genannten Anti-68er-Bewegung berichtet.

Über Pintschovius, Jaegers engen Freund, bekam Kroske auch Kontakt zu ehemaligen Freunden, Kollegen und Verwandten Heino Jaegers, die ebenfalls im Film zu Wort kommen. Kroske führte lange und intensive Gespräche mit Ihnen, die sich in weiten Teilen im Film wiederfinden und den vergessenen Künstler wieder in Erinnerung rufen. Besonders interessant und bemerkenswert sind die Tondokumente aus dem Archiv des Saarländischen Rundfunks, die einen ausführlichen Einblick in das satirische und komödiantische Talent Jaegers geben. Stück um Stück entsteht so ein bewegendes und hochinformatives Porträt über einen schon zu Lebzeiten oft verkannten und unterschätzten Künstler, der u.a. Olli Dietrich bei der Erschaffung seiner Kult-Figur "Dittsche" nachhaltig beeinflusste. "Look before you kuck" wird vermutlich nicht der letzte Film über Heino Jaeger gewesen sein. Angeblich planen die Jaeger-Vereher Olli Diettrich und Rocko Schamoni eine filmische Biographie.

Fazit: "Heino Jaeger – Look before you kuck" funktioniert als hochinformatives und interessantes Porträt eines verkannten Genies ausgezeichnet und kreiert das Bild eines zutiefst traumatisierten Mannes, der am Ende an seinen Erinnerungen zerbrach.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.