oder
Das Malen des modernen Gartens: Monet bis Matisse
Das Malen des modernen Gartens: Monet bis Matisse
© Arts Alliance

Das Malen des modernen Gartens: Monet bis Matisse (2016)

Painting the Modern Garden: Monet to Matisse

Britische Dokumentation: Der Film zur gleichnamigen Ausstellung in der Royal Academy of Art in London zeigt, wie Claude Monet und andere Künstler an der Schwelle zur Moderne entscheidende Inspiration aus dem Malen ihrer privaten Gärten bezogen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Im Zentrum des Films stehen der französische Impressionist Claude Monet und dessen Garten in Giverny de Bonnard in Vernonnet. Es wird gezeigt, dass des Künstlers Leidenschaft für das Gärtnern so weit ging, dass er aus dem Nichts üppige Gartenanlagen schuf, die in ihren feinen Farbabstimmung der verschiedenen Pflanzen Kunstwerken glichen. So entstand zuerst ein großer Blumengarten und später ein noch größerer Wassergarten, welche Monet als alleiniges Motiv für sein Spätwerk dienten. Besonders berühmt sind hierbei die zuletzt entstandenen monumentalen Seerosenbilder, welche sich bereits am Rande der Abstraktion befindend, einen entscheidenden Schritt in Richtung auf die Moderne markieren. - Daneben zeigt die Dokumentation ebenfalls das Schaffen gartenliebender Zeitgenossen und Nachfolger Monets, wie die französischen Künstler Pierre Bonnard und Henri Matisse oder die Deutschen Max Liebermann und Emil Nolde.

Bildergalerie zum Film

Das Malen des modernen Gartens: Monet bis MatisseDas Malen des modernen Gartens: Monet bis MatisseDas Malen des modernen Gartens: Monet bis MatisseDas Malen des modernen Gartens: Monet bis Matisse


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Viel ist bereits geschrieben worden über den Einfluss neuer Technik, wie der Eisenbahn auf die Impressionisten oder des japanischen Holzschnitts auf die Postimpressionisten. Dabei wurde einem der naheliegendsten Sachverhalte jedoch bisher wenig Beachtung geschenkt - da er uns heute nur zu vertraut, um nicht zusagen banal erscheint: Viele Impressionisten haben einen großen Teil ihres Werks dem Malen von Bildern ihres eigenen Gartens gewidmet. Doch was heute schnell Assoziationen an Gartenzwergkolonien und Spießertum weckt, war im 19. Jahrhundert eine ähnlich revolutionäre Neuerung, wie die eingangs bereits erwähnte Eisenbahn: Waren private Gärten zuvor eine Sache von Königen und ähnlich hochgestellten Herrschaften, so wurde der eigene Garten im 19. Jahrhundert der neue Erholungsraum des sich ausbreitenden Bürgertums. Hierbei betrieben Maler, wie Monet das Anlegen ihrer Gärten unter Einbeziehung der neusten botanischen Erkenntnisse und der aktuellsten Gartenbautrends.

Der von David Bickerstaff gedrehte und von Phil Grabsky produzierte Film "Den modernen Garten malen - Monet bis Matisse" erscheint in der Reihe Exhibition on Screen, die sich der Dokumentation einzelner Ausstellungen widmet. Wie beispielsweise auch der zuletzt in dieser Reihe erschienene Film "Renoir - verehrt und verachtet" gelingt es dem Film einen neuen Blick auf ein Thema zu werfen, das derart populär ist, dass man eigentlich bereits der Ansicht war, dass zu diesem längst alles gesagt wurde. Hierbei ist auch dieser neuste Beitrag aus dieser Kunst-Doku-Serie von seiner filmischen Reite her denkbar unspektakulär - um nicht zu sagen: ein wenig bieder geraten. Doch dieses Manko macht "Den modernen Garten malen - Monet bis Matisse" dadurch mehr als wett, dass auch diese Dokumentation wieder sehr fein ausgewogen und sehr informativ geraten ist.

Fazit: Der Kunst-Doku "Den modernen Garten malen - Monet bis Matisse" gelingt ein frischer und tiefgehender Blick auf ein Thema, das so bekannt ist, dass man eigentlich dachte, schon alles hierüber zu wissen.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Das Malen des modernen Gartens: Monet bis Matisse

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Großbritannien, Frankreich
Jahr: 2016
Genre: Dokumentation
Länge: 90 Minuten
Kinostart: 24.05.2016
Regie: David Bickerstaff
Verleih: Arts Alliance

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.