VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kritik: High School High (1996)


Mit High School High will sich David Zucker wohl etwas von seinem bisher eher cartoonigen Genre à la Nackte Kanone entfernen. Ja, zuerst wollte er sogar eine richtig klassische High School Geschichte auf Zelluloid bannen. Doch ich meine, zum Glück hat er davor einen Rückzieher gemacht und zumindest Teile seines bisherigen humoristischen Erfolgskonzeptes mit in den Film eingebracht. So kann hinter High School High durchaus ein seriöses und zeitkritisches Konzept vermutet werden, welches allerdings mit bekannten Nakte-Kanone-Features (jede Menge Hintergrund-Gags und natürlich parodistischen Einlagen ) geschmückt wurde. Die so stark überzeichnete Story (von der Zucker sagt: “Wir waren selbst überrascht, als wir bemerkten, daß es eine Handlung gab, der wir folgen mußten.”) gewinnt daher auf etwas unkonventionellen Wegen an Plakativität...
Aber Dangerous Minds hat es ja schließlich auch schon gegeben. Ob diese Verknüpfung zweier so unterschiedlicher Kino-Welten allerdings vom Publikum akzeptiert wird bleibt abzuwarten.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.