oder
Cody - The dog days are over
Cody - The dog days are over
© Filmwelt

Cody - Wie ein Hund die Welt verändert

Zum Kinostart von "Cody - Wie ein Hund die Welt verändert" verlosen wir 5x2 Kinofreikarten

Über den Film:
Eine junge Familie adoptiert den rumänischen Straßenhund Cody in die Schweiz. Cody wächst ihr schnell ans Herz, verändert ihr Leben und eröffnet ihr eine neue Welt: das Zusammenleben von Mensch und Tier. Auf der Suche nach den Spuren seiner Vergangenheit erfährt die Familie mehr über das Leben in Rumänien, das Cody hinter sich gelassen hat. Er war dort mit der Streuner-Hündin Blanche in Freiheit, aber auch in ständiger Gefahr, umzukommen. Was passiert, wenn er mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird und seine Gefährtin wiedersieht? Wie wird er sich entscheiden – bleibt er in seiner Familie oder bevorzugt er das Leben mit Blanche? Codys Schicksal führt zu wichtigen Themen unserer Zeit: Wie gehen Menschen mit ihrer Umwelt, insbesondere mit Tieren um – und sind sie dazu bereit, ihnen Rechte einzuräumen?

CODY – WIE EIN HUND DIE WELT VERÄNDERT ist der erste Dokumentarfilm des Filmkomponisten Martin Skalsky, der auch das Drehbuch schrieb und den Film mitproduzierte. Skalsky gründete in 2010 die Triplet Studios mit Sitz in Zürich und Berlin und komponierte für Kino und Fernsehen Dokumentar- und Spielfilme, so z.B. für den preisgekrönten Kinofilm "Der Sandmann" von Peter Luisi oder von 2012 bis 2020 für "Die Lindenstraße". CODY – WIE EIN HUND DIE WELT VERÄNDERT ist eine Produktion von Buzzinho Codestar Productions GmbH in Koproduktion mit Playground Media Productions AG. Produzenten sind Martin Skalsky und Rudolf Isler. Der Verleih in Deutschland wird unterstützt von Swiss Films.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.