oder

Morgen gehört uns

Zum anstehenden Kinostart von "Morgen gehört uns" am 03.12.2020 verlosen wir die Bücher "Klimahelden" vom Neufeld Verlag und "Der Erdbeerbaum" vom Oekom Verlag.

Über den Film: Es sind Kinder aller Herren Länder, und sie kämpfen für ihre Überzeugungen und eine bessere Zukunft. Sie heißen José, Arthur, Aïssatou, Heena, Peter, Kevin und Jocelyn. Obwohl sie Kinder sind, haben sie ihren Blick geschärft für das, was um sie herum nicht stimmt. Ob Umweltverschmutzung oder fehlende Schulbildung, Obdachlosigkeit oder Kinderehen – sie lassen sich von keinem sagen, dass sie zu klein, zu machtlos oder zu unwissend sind, um gegen die allgegenwärtigen Ungerechtigkeiten zu kämpfen. Die Zustände, unter denen sie leben, mögen beängstigend sein, doch ihr Lebensmut und ihr untrügliches Gefühl für Gerechtigkeit sind stärker. Woher nehmen diese Kinder den Mut, aufzubegehren? Woher kommen ihre Ideen, die so erstaunlich wie unkonventionell sind? Mit ihrer unglaublichen Charakterstärke und ihrem Mut schaffen es die Kinder, Erwachsene zu überzeugen und in ihnen Unterstützer zu finden. Regisseur Gilles de Maistre (MIA UND DER WEISSE LÖWE) gibt diesen bemerkenswerten Kindern mit seinem Dokumentarfilm eine Plattform.

Eine neue Generation kleiner Revolutionäre wächst heran. Den unbedingten Willen der Kinder, die Welt zu verändern, mitzuerleben ist anrührend und inspirierend zugleich. Gilles de Maistre weiß diese Kraft, diese Fröhlichkeit und Energie der Kinder in seinen wunderbaren Bildern einzufangen. Ein Film, der Pflicht sein sollte für alle, die schon resigniert haben. Und für alle anderen natürlich auch.


Über das Buch "Der Erdbeerbaum" (128 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-96238-094-6,16,00 € (D). Auch als E-Book erhältlich)
Ein wahres Märchen für Kinder und Erwachsene Anna, Ole, Merenda und Samuel treffen sich jeden Tag an ihrem Lieblingsplatz – unter dem Erdbeerbaum. Als dieser eines Tages plötzlich all seine Blätter verliert, machen die Kinder sich auf die Suche nach einem neuen Lieblingsort. Sie reisen dafür durch Höhlen, Eis und Wüste. Dabei macht jedes Kind seine ganz persönlichen Erfahrungen und Entdeckungen. Was die vier Freunde am Anfang ihrer Suche noch nicht wissen: den Erdbeerbaum retten können sie nur gemeinsam… In der Natur existiert nichts für sich alleine, alles hängt mit allem zusammen, ob wir es wahrnehmen oder nicht. In der kurzweiligen Geschichte »Der Erdbeerbaum. Von vier Freunden und einer abenteuerlichen Reise« (ET 04.02.2019) macht Anne Erwand mit dem Unsichtbaren bekannt – aber auch Werte und Tugenden wie Freundschaft, Wissen, Selbstvertrauen und Kreativität sind Teil ihrer Erzählung für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren. Das Buch zum Vorlesen und Selberlesen will unterhalten und zum selbstständigen Denken anregen: Wie ist mein Verhältnis zur Natur und zu anderen Menschen? Ist unsere Welt in Ordnung, so wie sie ist? Und wenn nein: Kann ich vielleicht selbst etwas dazu beitragen, sie zum Positiven zu verändern?
Mit viel Fantasie beantwortet Anne Erwand diese Fragen. Für sie ist klar: »Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Thema für Erwachsene. Unsere Kinder sind die Gesellschaft von morgen.« Mit ihrem ersten Kinder- und Jugendbuch führt die gebürtige Münchnerin Kinder ganz nebenbei an ein wichtiges Zukunftsthema heran. »Der Erdbeerbaum« konnte nicht zuletzt dank der Hilfe von rund 190 Leserinnen und Leser realisiert werden, die das Buch im Rahmen einer Kampagne auf oekom crowd, der Crowdpublishing-Plattform des oekom verlags, mit über 5400 Euro unterstützt haben

Weitere Infos unter: www.oekom.de


Über das Buch "Klimahelden" (128 Seiten, Paperback, Format 16,7 x 21,5 cm durchgehend farbig illustriert, € [D] 12,90 • CHF* 19,50 • € [A] 13,30 ISBN 978-3-86256-098-1, Bestell-Nr. 590098)
Die Erde ist unser Heimatplanet. Sie ist unglaublich schön und bietet uns Menschen alles, was wir zum Leben brauchen. Aber: In letzter Zeit scheint sie Fieber zu haben. Und manchmal kriegt sie schlecht Luft. Was Kinder tun können und was sie überall auf der Welt schon tun, um eine gesunde Umwelt zu bewahren und den Klimawandel zu bremsen, zeigt dieses Buch voller überraschender Geschichten und spannender Ideen. Hanna Schott erzählt vom Baum-Pflanzer Felix Finkbeiner. Von den Essensrettern Oskar und Matilde aus Norwegen. Von Isabel und Melati und ihrem erfolgreichen Kampf gegen Plastikmüll. Und von vielen Klimahelden, die "ganz normale" Kinder sind.
Weitere Infos unter: www.neufeld-verlag.de


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.