Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Schülerwettbewerb

Die besten Digital-Kurzfilme zum Thema Mathe und Fliegen gesucht!

(Pressemitteilung) CASIO Vektoria Award mit 3.000 Euro Preisgeld dotiert.

Beim Schülerkreativpreis Vektoria Award 2010 sucht der Elektronikhersteller CASIO Digital-Kurzfilme zum Thema "Abheben mit Mathe". Auf der Website www.casio-vektoria-award.de finden SchülerInnen und Lehrkräfte Tipps, Inspiration, Informationen und einen Flyer zum Download. TeilnehmerInnen können sich auch auf der Facebook-Präsenz des Wettbewerbs informieren, austauschen und den Publikumsliebling wählen. Einsendeschluss ist der 3. Dezember 2010.

Schülerinnen und Schüler der 5. bis 13. Klasse sind aufgerufen, in einem selbstproduzierten Digitalkurzfilm zu zeigen, wie man mit Mathe abhebt: Vom Portrait bedeutender Luftfahrtpioniere über technische Aspekte bis hin zu Vorbilder aus der Natur – der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Nach dem Einsendeschluss am 3. Dezember 2010 wird eine Vorauswahl der zehn besten Beiträge online gestellt. Die Besucher der Website wählen den Gewinner des Publikumspreises. Ihm winkt eine Digitalkamera EXILIM EX-Z2000.

Die drei Vektoria Awards, dotiert mit insgesamt 3.000 Euro, vergibt eine Experten-Jury aus den Bereichen Mathematik/Wissenschaft, Bildung, Luftfahrt und der Filmbranche:

Juroren sind Dr. Anke Kovar, Leiterin der School_Labs des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Jürgen Prestin, Vorsitzender des Mathematik-Olympiaden e. V. sowie Christian Vogt, Chief Operating Officer und Executive Producer von Pixomondo, der internationalen Computereffekte-Schmiede. Schirmherrin und langjähriges Jurymitglied ist Hadwig Dorsch, Kuratorin am Deutschen Technikmuseum.

Der Vektoria Award wird 2010 bereits zum sechsten Mal veranstaltet. Harald Schröder, General Division Manager Marketing bei der CASIO Europe GmbH, ist überzeugt von der Idee, Mathematik und Kreativität zu einem Schülerwettbewerb zu verbinden: "Wir sind immer wieder begeistert von den einfallsreichen und individuellen Beiträgen, welche die SchülerInnen erstellen. Gerade die Verbindung der Themen Mathe und Fliegen bietet viel Raum für eine kreative filmische Umsetzung. So sehen die Nachwuchs-Filmemacher ganz praktisch, wie viel Mathematik uns im realen Leben umgibt".

Der Wettbewerb wird veranstaltet in Kooperation mit dem Deutschen Technikmuseum, dem Luftfahrt-Ausbildungsportal skyfuture.de, der Bundesinitiative "Komm, mach MINT" und der Chatcommunity knuddels.de. Weitere Partner sind das Jugendportal netzcheckers.de und die Bildungsplattform kindercampus.de


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.