Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Eva Mendes

Ich wurde in der Schule schikaniert

Schauspielerin Eva Mendes erzählt von ihren Erfahrungen mit Mobbing in der Schule. Auch ihre Kollegen Jessica Alba und Chris Colfer wurden in jungen Jahren Opfer von fiesen Attacken.

Gemeinsame Front gegen Mobber: Eva Mendes (36) hat über ihre Erfahrungen mit Mobbing gesprochen und steht damit nicht alleine.
Die schöne Schauspielerin ('2 Fast 2 Furious') verriet, dass sie in jungen Jahren unter Drangsalierern litt, obwohl sie heute zu den erfolgreichsten Hauptdarstellerinnen Hollywoods gehört. Sie gestand, dass Mobber versucht hätten, sie in der Schule fertig zu machen und dass sie lange gebraucht habe, um mutig genug zu sein, sich zu wehren. Die Beauty glaubt, dass viele junge Menschen lernen müssten, für sich selbst einzustehen, weil sie nur dann in der Lage wären, die Bosheiten zu bekämpfen. "Als ich meinen Tyrannen endlich Paroli bot, änderten sich die Dinge für mich", erzählte sie dem 'People'-Magazin.
Das Statement der Aktrice folgt dem Selbstmord des homosexuellen Studenten Tyler Clementi, der Berichten zufolge wegen seiner Sexualität schikaniert worden war. Bereits eine ganze Reihe berühmter Namen, darunter auch die Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres, haben sich seitdem bei Anti-Mobbing-Kampagnen eingesetzt. Neben Mendes enthüllte jetzt auch ihre Leinwandkollegin Jessica Alba (29), dass sie in jungen Jahren ebenfalls Opfer von Schikane geworden sei.
Bereits in der Vergangenheit hatte die schöne Brünette ('Sin City') über ihre schwierige Schulzeit gesprochen und gestanden, dass sie eine Begleitperson gebraucht habe, die sie in ihre Klasse brachte, weil sie so ängstlich war. "Ich wurde so böse drangsaliert, dass mein Vater mich zur Schule brachte, damit ich nicht attackiert wurde", sagte sie der britischen Zeitung 'The Daily Mirror'.
Auch 'Glee'-Darsteller Chris Colfer (20) bekannte, dass er die High School hart fand, obwohl der talentierte Sänger behauptet, drangsaliert worden zu sein, habe ihn stärker gemacht. Der Mime glaubt, andauernd gefoppt zu werden, habe ihm geholfen, einen bestimmten Sinn für Humor zu entwickeln, da er lernte, pfiffige Retourkutschen zu geben.
"[Ich wurde] von der Grundschule bis zur High School jeden Tag gehänselt ... es hat mich wirklich gelehrt, schnell zu reagieren. Einige meiner witzigen Retourkutschen sind legendär", sagte der Star dem 'People'-Magazin.
Eva Mendes, Jessica Alba und Chris Colfer hoffen auch, heutigen Opfern von Mobbing mit ihren Geständnissen Mut zu machen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.