Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Hape Kerkeling im Madame-Tussauds-Museum in Berlin

Kopie aus Wachs

Komiker Hape Kerkeling enthüllte heute seinen wächsernen Doppelgänger im Madame-Tussauds-Museum in Berlin.

Zum Dahinschmelzen: Hape Kerkeling (45) steht jetzt als Wachsfigur in einem Berliner Museum.
Der Entertainer ('Horst Schlämmer - Isch kandidiere!') hatte heute die Ehre, sein Ebenbild im Kabinett von 'Madame Tussauds' zu enthüllen, und war verblüfft, wie nah sein Doppelgänger an die Realität reicht. "Ich weiß gar nicht, wer ähnlicher ist - die Wachsfigur oder ich", wird der Komiker von der 'B.Z.' zitiert. Allerdings sah er die Sache auch mit gemischten Gefühlen: "Einerseits ist das toll, anderseits sieht man erstmal, wie man aussieht."
Jetzt muss der Scherzkeks also darauf achten, seine derzeit schlanke Linie zu halten, damit sich Kopie und Original auch in Zukunft so ähnlich sehen. Kerkeling nannte seine Figur heute schon ein "Mahnmal für den Yo-Yo-Effekt". Welche Problemzonen er in seinem wächsernen Spiegelbild erkannt haben will, behielt er allerdings für sich.
Seinen Fans hingegen dürften ein paar Pfunde mehr oder weniger eh egal sein, schließlich haben sich die Museums-Besucher ausdrücklich gewünscht, dass Kerkeling verewigt werde. Museums-Sprecherin Nina-Kristin Zerbe verriet, dass der Star "mehr Stimmen bekommen hat als internationale Popgrößen und Hollywood-Schauspieler".
Neben dem Wachs-Ich von Hape Kerkeling bevölkern auch Abbilder von Thomas Gottschalk und Stefan Raab sowie etwa 80 weiteren Berühmtheiten das Museum.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.