Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Crazy Horse mit Dita von Teese
Crazy Horse mit Dita von Teese
© Kinowelt

Dita Von Teese: Argwöhnisch gegenüber Burlesque-Film

"Ich ziehe es vor, echte Burlesque-Shows und Auftritte zu sehen."

Pessimistisch: Dita Von Teese (38) befürchtet, dass der neue Film von Christina Aguilera die Einstellung der Menschen zum Burlesque-Metier verschlechtern könnte.
Die schöne Tänzerin verspürt einen Beschützerinstinkt gegenüber ihrer Aktionskunst und will nicht, dass sie einer weiten Öffentlichkeit falsch dargestellt wird. In dem neuen Film 'Burlesque' spielt Popstar Aguilera ('Ain't no other man') ein Kleinstadtmädchen, das nach Los Angeles zieht und von einer Barbesitzerin - dargestellt von Sängerin Cher - ins Rampenlicht katapultiert wird. Von Teese hofft nun, dass der Film den Berufszweig in einem seriösen und akkuraten Licht zeigen wird.
"Ich hoffe einfach, dass er repräsentativ dafür ist, was Neo-Burlesque ist, und dass die Menschen, die den Film sehen, nicht von ihm abgeschreckt werden", wird die dunkelhaarige Künstlerin von der britischen Zeitung 'The Daily Express' zitiert. Sie deutete sogar an, dass sie so weit gehen würde, es aus Protest zu vermeiden, den Film anzuschauen.
Die Erotiktänzerin, die 1993 ihre ersten Auftritte hatte, glaubt der beste Weg, den extravaganten Tanzstil zu genießen, sei bei einem Live-Act und nicht auf der Leinwand. "Also, ich gehe nicht wirklich oft ins Kino", antwortete sie, als sie gefragt wurde, ob sie sich Aguileras Film anschauen gehen werde. "Ich ziehe es viel mehr vor, echte Burlesque-Shows und Auftritte zu sehen."
Für Christina Aguilera bleibt zu hoffen, dass nicht alle Kinozuschauer die Meinung von Dita Von Teese teilen.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.