Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Wall Street - Charlie Sheen
Wall Street - Charlie Sheen
© 20th Century Fox Home Entertainment

(Update 2) Charlie Sheen

Schwere Gewalt-Vorwürfe

Porno-Darstellerin Capri Anderson erhebt schwere Vorwürfe gegen Charlie Sheen. Der Schauspieler soll die junge Frau wüst beschimpft und sogar gewürgt haben.

Schlechte Nachrichten: Laut Capri Anderson (22) soll Charlie Sheen (45) in der Nacht, in der er völlig betrunken in eine Klinik eingewiesen wurde, völlig ausgeflippt sein.
"Gegen Mitte des Abends wurde es richtig schlimm", erinnerte sich die Brünette im Interview mit 'Good Morning America' an die Nacht, die sie mit dem weltberühmten Filmstar ('Two And a Half Men') verbrachte. "Er fing an, rassistische Verleumdungen zu brüllen. Aber erst, als er seine Hände um meinen Hals legte, dachte ich bei mir, dass ich mich in eine Schei*lage gebracht hatte."
Die Pornofilm-Darstellerin war gebucht worden, um Sheen zum Dinner zu begleiten, im Hotelzimmer des Hollywoodlers im New Yorker 'Plaza Hotel' eskalierte die Situation dann. Nachdem sich die junge Frau befreien konnte, schloss sie sich laut eigener Aussage im Badezimmer ein und rief den Security-Dienst. Kurze Zeit später wurde Charlie Sheen betrunken und nackt aus seinem Zimmer gezerrt und in eine Klinik eingeliefert.
Der Leinwand-Macho, der zurzeit einen Sorgerechtsstreit mit seiner Noch-Ehefrau Brooke Mueller durchmacht, beschrieb den Vorfall lediglich als "eine schlimme Nacht", doch Capri Anderson sieht mehr darin.
"Es ist nicht richtig, Menschen zu verletzen", betonte die freizügige Schauspielerin. "Es ist nicht richtig, Menschen Angst zu machen. Es ist nicht richtig, die Menschen um sich herum so zu missachten."
Charlie Sheen steht nun ein Coach zur Seite, der ihm durch spirituelle Anleitung helfen soll, nüchtern zu bleiben.

Update:
Sheen erhebt Anklage gegen Capri Anderson und behauptet, von der Porno-Darstellerin um 740.000 Euro erpresst worden zu sein.
In der Anklage, die der Schauspieler gegen die brünette Starlet einreichte, hieß es: "Dies ist ein Fall von Erpressung des international bekannten Schauspielers und Stars Charlie Sheen … von einem opportunistischen Porno-Star und öffentlichkeitshungriger, falscher Künstlerin. Sie erfand eine sensationsheischende Geschichte darüber angegriffen, verletzt und gegen ihren Willen festgehalten worden zu sein."
Weiter wird in den Dokument behauptet, Anderson habe Sheen angedroht, ihre "erfundene Geschichte" in der Öffentlichkeit so oft zu wiederholen, bis er ihr das Geld auszahlen würde. Weil Charlie Sheen sich weigerte, Capri Anderson für ihr Schweigen zu bezahlen, gab die Schauspielerin gestern ein Enthüllungsinterview, in dem sie davon berichtete, wie Sheen betrunken ausgerastet war und sie angriff.
"Gegen Mitte des Abends wurde es richtig schlimm", erinnerte sich die Brünette im Interview mit 'Good Morning America' an die Nacht, die sie mit dem weltberühmten Filmstar verbringen musste. "Er fing an rassistische Verleumdungen zu brüllen. Aber erst, als er seine Hände um meinen Hals legte, dachte ich bei mir, dass ich mich in eine wirklich schlimme Lage gebracht hatte."
Glaubt man Sheen, habe Anderson später bei der Polizei ausgesagt, es gehe ihr "gut" und er sei ein "Gentleman" gewesen.
Der Anwalt von Capri Anderson wirft dem Leinwand-Helden vor, die "Situation zu verkomplizieren": "Sie werfen einen Haufen Dreck an die Wand und hoffen, dass etwas kleben bleibt", beschwerte sich Keith M Davidson im 'People'-Magazin über das Verhalten von Charlie.

Update (15.12.2010):
Es bleibt spannend: Sheen ist laut einem Insider noch nicht von dem Drama im Plaza Hotel freigesprochen. Im Oktober soll der erfolgreiche Schauspieler ('Two and a Half Men') von der Polizei nackt und betrunken in seiner Suite im New Yorker Plaza Hotel gefunden worden sein. Sofort wurde er in ein Krankenhaus gebracht, seither reißen die Spekulationen um das Drama, das sich abgespielt haben soll, nicht ab.
Die Klatschseite 'TMZ' hatte berichtet, Sheen würde in allen Anklagepunkten freigesprochen werden, was ein Bericht der 'NY Daily News' nun dementiert.
"Die Staatsanwaltschaft von Manhattan hat die Untersuchungen im Fall des angsteinflößenden Zusammenbruchs Sheens vom 26. Oktober nicht eingestellt", wurde nun ein Gerichtsinsider zitiert. In der Nacht, die Charlie Sheen mit Porno-Sternchen Capri Anderson verbracht hat, soll er in seinem Hotelzimmer mit Stühlen und Tischen um sich geworfen haben. Auslöser des Ausrasters war angeblich, dass der Star seine Uhr und seinen Geldbeutel verloren hatte. Die Polizei soll den Hollywoodler nackt in eine Decke gehüllt vorgefunden und augenblicklich ins die Psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht haben.
Von Seiten des Managements von Charlie Sheen gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keinen Kommentar.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.