Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Alles, was wir geben mussten - Ruth (Keira Knightley)
Alles, was wir geben mussten - Ruth (Keira Knightley)
© 2010 Twentieth Century Fox

Keira Knightley: Ausgeruht

Am Set von "Alles, was wir geben mussten"

Schauspielerin Keira Knightley hat enthüllt, dass bei ihrem neuen Film reichlich getrunken und geschlafen wurde.

Da freut man sich: Keira Knightley (25) verriet, dass die Dreharbeiten für ihren neuen Film 'Alles, was wir geben mussten' ganz nach ihrem Geschmack waren, da sie endlich einmal ausreichend Schlaf bekam.
Ihr aktueller Film erlaubte der in Teddington, London, geborenen Schauspielerin ('Fluch der Karibik'), weniger Zeit in der Maske und dafür mehr Zeit im Bett zu verbringen. Kein Vergleich also zu den stundenlangen Anproben für die aufwendigen Stilkostüme, die der beliebte Star in seinen Hauptrollen in Periodendramen wie 'König Arthur', 'Stolz und Vorurteil' oder 'Die Herzogin' trug.
"Kostüme sind ein wichtiger Bestandteil beim Filmen, ganz klar. Und die Kostüme, die ich in meinem neuen Film tragen musste, sagen viel über die Personen aus und wo diese herkommen: Letztere sehen bewusst so aus, als würden sie gebrauchte Sachen aus dem Wohlfahrtsladen oder vom Flohmarkt tragen. Für Haar und Make-up brauchte ich kaum eine halbe Stunde. Bestens, denn so konnte ich länger schlafen! Es war so ein bisschen wie Haare bürsten, Pickel abdecken und los geht's!", erzählte Keira Knightley in einem Interview mit dem britischen Magazin 'InStyle'. In 'Never Let Me Go', einer ungewöhnlichen Dreiecksgeschichte in einem beklemmenden Großbritannien, spielt die Leinwand-Beauty die Rolle der Ruth. Ihre Mitakteure sind 'Spider-Man'-Beau Andrew Garfield und Carey Mulligan, die mit Knightley bereits in 'Stolz und Vorurteil' auftrat. Der Star erklärte, dass das Trio aufgrund des Filmthemas auch privat Freundschaft schloss.
"Material dieser Art liegt uns allen, und die Stimmung war dieselbe, ob wir vor der Kamera standen oder nicht. So etwas ist für einen Schauspieler die reinste Magie. Nach der Arbeit amüsierten wir uns in der Bar bei einem Drink. Wir spielten auch oft Scrabble. Ich war echt mies, aber Andrew und Carey waren supergut", fügte Keira Knightley zum Abschluss hinzu.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.