Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

'Fluch der Karibik 4'

Johnny Depp in der Schuld der Fans

Johnny Depp hatte das Gefühl, seinen Fans einen vierten Teil von 'Fluch der Karibik' zu schulden.

Der zweite und dritte Teil der Piraten-Filmreihe wurden nach ihrer Veröffentlichung scharf kritisiert, aber der Schauspieler, der noch einmal den Captain Jack Sparrow mimt, glaubt, dass der neueste Film 'Teil 4: Fluch der Karibik: Fremde Gezeiten' das Publikum nicht enttäuschen werde.

"Die Sache bei 'Pirates 4' ist, dass ich das Gefühl hatte, ihn den Leuten zu schulden", gesteht er. "'Pirates 2 und 3' wurden ziemlich nebensächlich. Die Mathematik davon. All diese Leute sahen sie sich zwei oder 3-mal an, nur um herauszufinden, was da passierte. Dieser ist dem ersten etwas ähnlicher, mehr von den Charakteren und dem Thema getrieben. Es hat eine Frische. Weniger Mathematik."

Regisseur Gore Verbinski konnte beim neuesten Film nicht dabei sein, aber Depp liebte es, mit Filmemacher Rob Marshall ('Chicago') an dem Film zu arbeiten. Dem Magazin 'Empire' erklärt er: "Rob ist so sensibel, was jede einzelne Szene angeht. Wenn er Mist ahnt, zieht er eine Person dafür zur Verantwortung. Höflich natürlich. Er kann das Überschauspielende fühlen. Er hat dieses unglaubliche Timing mitgebracht. Vor allem wegen seines Hintergrunds - man kann eine Millisekunde daneben liegen und er erwischt dich."




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.