Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Melody (EVAN RACHEL WOOD) lernt Traummann Randy James...kann'
Melody (EVAN RACHEL WOOD) lernt Traummann Randy James (HENRY CAVILL) kennen. / 'Whatever Works - Liebe sich wer kann'
© Senator Film

Nackte Erinnerung

Evan Rachel Wood und ihr junger Körper

Schauspielerin Evan Rachel Wood freut sich darüber, dass ihr junger Körper für 'Mildred Pierce' nackt eingefangen wurde, so hätte sie später eine schöne Erinnerung.

Barbusig: Evan Rachel Wood (23) hat für den HBO-Fünfteiler 'Mildred Pierce' ihre erste Nacktszene gedreht und findet es überhaupt nicht schlimm.
Der Schauspielerin ('13') sind die entstandenen Szenen es überhaupt nicht peinlich, denn so hätte sie für später eine nette Erinnerung an ihren einstigen straffen und schlanken Körper.
"Ich bin eigentlich sehr froh, dass ich es jetzt auf Film habe. Eines Tages, wenn ich 80 Jahre alt bin, kann ich dann zurückblicken und sagen: 'Yeah, ich war dabei und habe es getan!"", lachte der Jung-Star in einem Interview mit dem Magazin 'Collider'.
Die Amerikanerin spielt in 'Mildred Pierce' die unersättliche Tochter der Titelfigur, die von 'Titanic'-Legende Kate Winslet dargestellt wird. Wood fand, dass die Sex-Szenen wichtig für den Plot waren und kann die Aufregung über Nacktheit im Fernsehen oder Film nicht verstehen. Die Jugendlichen von heute hätten in Musik-Videos schon viel schlimmere Sachen gesehen, betonte die Aktrice: "Ich habe meine erste Nackt-Szene in 'Mildred Pierce' gehabt und es war absolut angsteinflößend. Aber es war wichtig für den Film und hatte seinen Grund und es ist unglaublich beeindruckend. Es passiert nicht unbegründet. Ich denke, die Sachen, die man auf MTV sieht, sind viel schlimmer."
Die Fans von Evan Rachel Wood freuen sich sicher über den Mut der Jungschauspielerin.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.