Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Je mürrischer, desto besser

Harrison Ford: Vorliebe für grummelige Typen

Schauspieler Harrison Ford hat es genossen, in 'Morning Glory' einen schlecht gelaunten alten Kerl zu spielen.

Harrison Ford (68) hat große Freude daran, griesgrämige Typen zu spielen.
Der Schauspieler ('Indiana Jones') spielt in seiner neuen Komödie 'Morning Glory' den ehemaligen politischen Journalisten Mike Pomeroy, dessen Karriere den Bach herunter ging und der sich nun beim Frühstücksfernsehen wieder findet. Nun nervt er alle mit seiner üblen Laune, da er diese Art von Gute-Laune-Journalismus unter seiner Würde findet.

Ford hat es genossen, so eine griesgrämige Gestalt darzustellen. "Es hat viel Spaß gemacht", erklärte der Hollywood-Star in der 'BBC Breakfast Show'. "Ich liebe Komödien und ich habe die Möglichkeit toll gefunden, diesen mürrischen alten Kerl zu spielen."
Als Vorbereitung für den Film besuchten der Action-Star und Diane Keaton, die ebenfalls eine Moderatorin spielt, eine Schule, in der zukünftige Moderatoren geschult werden. "Roger [Michell - der Regisseur] hatte am Anfang die Idee, dass Diane und ich die Moderatoren-Akadamie besuchen sollten. Es gibt in Los Angeles eine Schule für alles und so sind wir für kurze Zeit dort hingegangen und haben gelernt, wie man vom Teleprompter abliest. Professionelle Leute erzählen einem dann Dinge wie 'Schauen Sie in die Kamera und tun Sie so, also ob sie zu einem Freund sprechen würden'. Aber danach haben wir erkannt, dass Mike Pomeroy so etwas nicht machen würde - er würde sich nie dazu herablassen so etwas zu tun", beschrieb Harrison Ford.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.