Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Black Swan - Nina (Natalie Portman)
Black Swan - Nina (Natalie Portman)
© 2010 Twentieth Century Fox

Persönlichkeitsveränderung

Natalie Portman konnte Rolle nicht abschütteln

Schauspielerin Natalie Portman hat so viel Aufwand für ihre Rolle in 'Black Swan' betrieben, dass sie auch nach dem Ende der Dreharbeiten davon beeinflusst war.

Natalie Portman (21) hat noch lange nach dem Ende der Dreharbeiten zu 'Black Swan' Eigenheiten der Figur, die sie gespielt hat, bei sich entdeckt.
"Es gibt immer kleine Spuren deiner Rolle, die man gar nicht bemerkt hat, die noch für eine Weile bleiben", gestand die Schauspielerin ('Leon - Der Profi') im Interview mit dem News-Service 'Cover Media'. "Ich denke, das liegt daran, dass man sich so sehr in eine Figur hineinversetzen muss - wie sie die Welt sieht, was sie denkt und wie sie sich selbst sieht. Es setzt sich in deinem Körper und Kopf fest und du selbst bekommst es erst Monate später mit. Diese Rolle war schwerer abzuschütteln, weil sie so zeitintensiv war."
Die brünette Schönheit hat auch wirklich alles für die Rolle gegeben. Sie nahm wieder Ballett-Unterricht und unterzog sich einer speziellen Diät, damit ihr Körper genauso wie der einer echten Ballerina aussah. "Ich habe gelernt, was ich alles machen kann", verdeutlichte die Hollywoodlerin. "Ich denke, ich bin jemand, die sich gerne vergnügt und keine Schmerzen mag. Sich also tatsächlich für lange Zeit in den Schmerz zu begeben, und mir nicht nette Annehmlichkeiten zu bereiten, war ganz schön beängstigend, aber auch gut zu wissen, dass ich mich für eine Rolle so fokussieren kann. Es macht schon Angst, wie sehr man sich selber berauben kann. Ich habe mich dabei sehr überrascht. Ich denke, ich habe nicht erwartet, dass es so schwer wird, denn ich bin mit all meiner Begeisterung, Ballett machen zu können, hineingegangen. Dies hat mir dabei sehr durch die schwierigen Momente geholfen. Ich glaube, es wäre nicht möglich gewesen, wenn ich vorher gewusst hätte, wie schwer es wird."
Die Rolle der Ballerina Nina war so zeitintensiv, dass der Star nicht oft Zeit zur Entspannung fand. "Ich mag es, abzuschalten, aber hier war es wirklich schwierig. Wahrscheinlich, weil ich neben der Arbeit auch noch so viel trainieren musste. Ich musste nach der Arbeit ins Fitness-Studio und dann bin ich um fünf aufgestanden und musste vor der Arbeit wieder Sport machen. Es ging so durch den gesamten Tag, sodass es nie Zeit zur Entspannung gab oder ich mich auf mich besinnen konnte", klagte die Künstlerin.
Aber all die Mühen werden sich vielleicht gelohnt haben, denn für diese anstrengende Rolle könnte es eine Oscar-Nominierung geben. 'Black Swan' mit Natalie Portman in der Hauptrolle läuft in Deutschland am 20. Januar an.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.