Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Inspiration

Peter Facinelli: Horror im Hasenkostüm

Schauspieler Peter Facinelli hat für seine Kinder ein Hasenkostüm angezogen und hat diese schlimme Erfahrung für sein erstes Drehbuch genutzt.

Peter Facinelli (37) hat seine Erfahrung im Hasenkostüm für eine Drehbuch-Idee genutzt.
Der Schauspieler ('Twilight') hat drei Kinder mit dem 'Beverly Hills 90210'-Star Jennie Garth - die 13 Jahre alte Luca Bella, die neunjährige Lola Ray und die drei Jahre alte Fiona Eve. 2003 hatte der Vater sich für seine Töchter eine besondere Überraschung ausgedacht, in dem er zu Ostern für sie in ein Hasenkostüm schlüpfte: "Ich bin wie verrückt über unseren Rasen gehoppelt, während die Mädchen aus dem Fenster nach Ostereiern gesucht haben. Und ich war in der Hölle", erinnerte sich der Star mit Grausen im Interview in der Sendung 'ET'. "Es war heiß. Ich habe geschwitzt. Es war schlimm. Und ich habe mir gedacht: 'Ich frage mich, wie sich der Typ fühlt, der den ganzen Tag in dem Barney-Kostüm herumlaufen muss?'"
Daraus entstand dann das Drehbuch zu dem Film 'Accidently in Love', der gerade im amerikanischen Fernsehen gezeigt wird. Er handelt von einem Mann, der noch auf den Durchbruch als Schauspieler warten muss und stattdessen sein Geld als Hasen-Figur verdient.
Facinelli hatte eigentlich geplant, an der Seite seiner Gattin die Hauptrolle zu übernehmen, aber bis das Drehbuch endlich verfilmt wurde, war der Amerikaner längst ein 'Twilight'-Star - er spielt in der Vampir-Sage den "Vater" von Robert Pattinsons Figur Edward und hatte keine Zeit mehr.
Für 'Accidently in Love' fand sich dann mit Ethan Erickson ein anderer Schauspieler und sein Autor ist auch froh darüber. "Ich war ein bisschen besorgt, dass es ein Jennie-Garth-Peter-Facinelli-Film werden würde und nicht ein Film über zwei Figuren. Wenn wir zusammen gespielt hätten, hätte dies dem Film die Glaubwürdigkeit nehmen können und wäre zu einer Ablenkung geworden. Deshalb bin ich einen Schritt zurückgetreten und habe meine Frau einen anderen küssen lassen", begründete Peter Facinelli die Besetzung seines Filmes 'Accidently in Love'.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.