Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Black Swan - Lily (Mila Kunis)
Black Swan - Lily (Mila Kunis)
© 2010 Twentieth Century Fox

Ganz bescheiden

Mila Kunis: Zu selbstkritisch

Schauspielerin Mila Kunis ist zu kritisch, um ihre eigenen Filme anzuschauen.

Mila Kunis (27) sieht sich nicht gern in Filmen, weil sie dann nur an sich selbst herumnörgelt.
Nachdem der Hollywood-Star acht Jahre lang die gleiche Rolle in der Fernsehserie 'Die wilden Siebziger' spielte, gelang ihr mit der Darstellung der Ballerina Lily in dem Thriller 'Black Swan' mit Natalie Portman ein Wahnsinns-Erfolg, die Kritiker bejubelten ihre Leistung. Für die Rolle der Lily musste sich die Film-Beauty einer strengen Diät und einem harten Training unterziehen, um bis auf 41 Kilo abzumagern. Doch trotz allen Eifers ist die Exfreundin von Macaulay Culkin am Ende nie zufrieden: "Ich mag es nicht, mir zuzuschauen, zum Schluss werde ich immer pingelig", erzählte sie der britischen Ausgabe des 'OK!'-Magazins.
Trotz der Lobgesänge auf ihren Auftritt in 'Black Swan' ist die Gefahr also sehr gering, dass Kunis je selbstgefällig wird. Die gebürtige Ukrainerin gab zu, dass sie sich in keiner Rolle, egal ob Actionfilm oder romantischer Komödie, so richtig wohl fühle. "Ich glaube, in der Sekunde, in der ich mich wohl fühle, sollte ich wahrscheinlich aufhören", sagte sie.
Mit ihrem Auftritt in 'Black Swan' erspielte sich Mila Kunis bereits den 'Marcello Mastroianni'-Preis in der Kategorie der 'Best Young Actor' bei den 67. Internationalen Filmfestspielen in Venedig sowie Nominierungen für den 'Golden Globe Award' und den 'Screen Actors Guild Award' als beste Nebendarstellerin.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.