Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Steht zu seinen Aussagen

Til Schweiger bezog in der ZDF-Talkshow 'Markus Lanz' eindeutig Stellung zur Behandlung von Sexualstraftätern

Der Schauspieler Til Schweiger muss nach seinen Äußerungen über Sexualstraftäter mit Lob und Konfrontationen umgehen.

Til Schweiger (47) hat eine kontroverse Debatte ausgelöst, als er in der ZDF-Talkshow 'Markus Lanz' eindeutig Stellung zur Behandlung von Sexualstraftätern bezog.
Seither bekommt der Star ('Kokowääh') viel Post. Zuspruch von der einen, Ärger und Kritik von der anderen Seite.
"Also von denen, über die ich geredet hab, von den so genannten Gutmenschen, habe ich böse Reaktionen bekommen und unterstellt bekommen, dass ich das getan habe, um meinen Film zu promoten, was völlig absurd ist. Dann habe ich aber bestimmt auch tausend Emails und viele Zuschriften in mein Büro bekommen von Opfern sexueller Gewalt, die mich gebeten haben, jetzt weiter zu machen und nicht nur einmal was zu sagen, ein Aufschrei, und dann wird das wieder unter den Teppich gekehrt. Weil das Thema wird in unserer Gesellschaft unter den Teppich gekehrt und das wollen wir ändern. Wir wollen es versuchen, aber es ist schwer, weil es so fest in unserer Gesellschaft drin ist, aber wir werden es versuchen", so der Künstler zu 'TIKonline'.
Schweiger lässt sich nicht beeinflussen und bleibt bei seiner Meinung. Der Familienvater fordert jetzt neue Gesetze und Meldepflichten nach britischem und amerikanischem Vorbild und fragt provokant: "Und was ist denn mehr wert? Die Würde des Opfers oder die Würde des Täters? Da habe ich eine ganz klare Meinung zu und die meisten Menschen auch eigentlich in Deutschland."
Täter sollten also weder geschützt, noch rehabilitiert werden. "Warum soll ich einem Vater eine Chance geben sich zu rehabilitieren, der seine Tochter jahrelang missbraucht hat? Ich sehe es nicht", so der Kino-Held eindeutig.
Klare Worte von Til Schweiger, die die öffentliche Diskussion sicher erneut anheizen werden.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.