Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Colin Firth-Whopper" bei Burger King?

Schmackhaftes Angebot

Colin Firth darf einen Hamburger kreieren - aber nur wenn er den Oscar gewinnt.

Die Fast Food-Kette Burger King hat dem britischen Schauspieler das schmackhafte Angebot, seinen eigenen Whopper zu entwerfen, unterbreitet, das dieser jedoch nur wahrnehmen darf, wenn er am Sonntag, 27. Februar, bei den Academy Awards für seine Darstellung des englischen Monarchen George VI. in 'The King's Speech' als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wird.

Ein Pressesprecher der Restaurant-Kette erklärt: "Wir bieten unserer Oscar-Hoffnung die Chance, seinen eigenen BK-Klassiker zu krönen. Sollte Colin die begehrte Oscar-Statuette zurück nach Großbritannien bringen, werden wir ihn einladen, sich mit unseren Köchen zusammenzutun und zur Feier einen einzigartigen Burger, der seinen Namen tragen wird, zu kreieren."

Bei Firth dürfte dieses Angebot auf Begeisterung stoßen, denn vor kurzem enthüllte er seine Leidenschaft für Fast Food und erklärte, dass er einen möglichen Oscar-Sieg am liebsten gemeinsam mit seiner Academy Award-gekrönten Kollegin Helen Mirren in einem Schnellimbiss feiern würde. "Ich hoffe, dass wir zu In-N-Out Burger gehen können", verriet der 51-Jährige. "Ich habe gehört, dass Helen eine Vorliebe dafür hat. Sie ist dort nach den Oscars hingegangen."

Die Chance auf seinen eigenen Burger King-Snack ist derweil jedoch nicht die einzige Ehre, die Firth zuteil wurde, denn vor kurzem wurde er auch in Lego-Bausteinen verewigt. Obwohl ihm der Gewinn bei der prestigeträchtigen Preisverleihung noch nicht sicher ist, hat das Spielzeug-Unternehmen dem Filmdarsteller bereits eine Figur, die stolz den Oscar in den Händen hält, gewidmet.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.