Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Ewan McGregor
Ewan McGregor
© BANG Showbiz

"Ich werde älter und Schauspielerinnen bleiben jünger"

Ewan McGregor: Zu alt für Nacktszenen

Ewan McGregor will keine Nacktszenen mehr drehen.

Der Schauspieler, der am 31. März seinen 40. Geburtstag feiert, hat beschlossen, in zukünftigen Filmen seine Klamotten anzubehalten. Der Schotte hält sich nämlich für zu alt, um seinen nackten Körper vor der Kamera zu präsentieren.

"Ich werde älter und die Schauspielerinnen bleiben jünger", erklärt er. "Ich will nicht zu Clint Eastwood werden, bei dem die Angebetete 50 Jahre jünger als er ist. Man will niemals, dass weibliche Co-Stars das Gefühl haben, dass man einen Vorteil aus der Situation zieht. Sexzenen sind total entlarvend, bloßstellend und nur selten notwendig, um etwas über den Charakter zu erfahren. Regisseure drängen einen immer auf diese wirklich komische Art und sagen: 'Lasst uns einfach sehen, wo es hinführt.' Ich mag es, wenn der Sex mehr choreografiert ist. Das macht es dann irgendwie einfacher."

In seinen bisherigen Filmen durften sich die Zuschauer des Öfteren über Nacktszenen des Darstellers freuen. So war er unter anderem in 'Trainspotting - Neue Helden', 'Velvet Goldmine' und 'Die Bettlektüre' komplett entblößt zu sehen und behauptet, dass für ihn niemals ein Problem gewesen sei.

Der dreifache Vater, der mit der französischen Produktdesignerin Eve Mavrakis verheiratet ist, fügt hinzu: "Es dreht sich alles ums Leben. Am Ende des Tages sind wir nackt und manchmal, wenn wir Glück haben, sind wir auch in der Mitte des Tages nackt. Es ist einfach ein Teil des Lebens. Es könnte so aussehen, als wäre ich von Sex besessen, aber eigentlich ist genau das Gegenteil der Fall."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.