Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Captain America: The First Avenger - Chris Evans...arter
Captain America: The First Avenger - Chris Evans plays Steve Rogers and Hayley Atwell plays Peggy Carter
© 2010 MVLFFLLC. TM & © 2010 Marvel Entertainment, LLC and its subsidiaries. All rights reserved.

Chris Evans: Vom Schwächling zum Adonis

Evans: "Zuerst plante man, einen dünnen Schauspieler zu engagieren und meinen Kopf auf den Körper zu setzen..."

Chris Evans mutiert in "Captain America" vom 49-kg-Schwächling zum gestählten Superhelden. Zu seinem Glück übernehmen zum größten Teil Computer des Filmstudios diese Verwandlung. In der Verfilmung des bekannten Comics wird dem Charakter Steve Rogers ein Serum verabreicht, das ihn zum Adonis werden lässt, wodurch er zu einem Supersoldaten der US-Army wird. Allerdings hatte Evans zu kämpfen, um die Verwandlung wirklich in die Tat umzusetzen, wie er nun zugibt.
"Es war unklar, wie die Umsetzung erfolgen sollte. Zuerst plante man, einen dünnen Schauspieler zu engagieren und meinen Kopf auf den Körper zu setzen. Ich war wirklich strikt gegen diese Vorgehensweise", erzählt Evans der "USA Weekend".
"Ich sagte zu Joe, dem Regisseur, dass die Umsetzung wirklich gut aussehen muss und den Film nicht negativ beeinflussen darf. Das sollte mein ungeteilter Auftritt werden. Ich denke, dass der Körper eine ebenso große Rolle wie das Gesicht spielt und viel ausdrückt. Nach ein paar Versuchen konnte die Verwandlung dann schlussendlich doch umgesetzt werden."
Evans konnte bereits bei der Verfilmung von "Fantastic Four" Erfahrungen in dem Genre sammeln sammeln. Der Film "Captain America" wird schon jetzt als potentieller Kassenschlager im Sommer gehandelt. Trotzdem weiß Evans auch kleinere Projekte wie den Film "Puncture", der seine Premiere beim "Tribeca Film Fest" feiern wird, zu schätzen: "Das ist ein vollkommen anderes Gefühl. Bei großen Filmen ist meist viel Geld im Spiel und das Resultat sollte absolut perfekt aussehen. Deswegen ist der Prozess allerdings auch sehr langatmig. Manchmal bemerkt man nach einem Tag, dass man 60 Prozent der Zeit herumgesessen hat. Bei einem kleinen Independant-Film heißt es immer volle Power."

Hier der "Captain America" Trailer



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.