Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Wasser für die Elefanten - Jacob Jankowski (Robert...nson)
Wasser für die Elefanten - Jacob Jankowski (Robert Pattinson)
© 20th Century Fox

Robert Pattinson:

Vom Ruhm genervt

Der Schauspieler muss ständig vor seinen Fans auf der Hut sein und fühlt sich deswegen nicht gerade cool.

Armer Hund: Robert Pattinson ist der Meinung, sein Ruhm habe ihn in einen "Loser" verwandelt. Seit seiner Rolle als nachdenklicher Vampir Edward Cullen in der 'Twilight'-Saga ist britische Schauspieler ('Wasser für die Elefanten') einer der beliebtesten Stars der Jetzt-Zeit und wird täglich von Horden von Fans belagert. Doch der Künstler ist auch dafür bekannt, den Rummel um seine Person nur schlecht zu ertragen. In einem Interview gestand der Beau jetzt, dass sein Ruhm sich alles andere als glamourös anfühlt: "Es verwandelt dich eher in einen Loser. Vor allem, wenn dich jemand fragt: 'Hey, gehen wir zum Abendessen in dieses Restaurant?' und du dann sagen musst: 'Lass uns lieber in ein anderes gehen, eins mit drei Ausgängen!'" Inzwischen scheint Robert Pattinson zum Profi geworden zu sein, wenn es darum geht, seinen Fans auszuweichen. Der Künstler nutzt sogar die Social-Networking-Seite Twitter, um nachzulesen, wo seine Fans gerade sind und wann er abhauen muss. "Die einzigen Male, die ich Twitter nutze, sind, wenn ich in einem Restaurant oder so bin, um zu lesen, ob schon Menschen draußen warten", räumte der Frauenschwarm ein.
Der Leinwand-Schönling tut alles, um sein Leben so normal wie möglich zu halten, und schwört, sich durch den Erfolg nicht groß verändert zu haben. "Abgesehen davon, dass ich öfter erkannt werde, führe ich immer noch das gleiche Leben wie zuvor. Der einzige Unterschied ist jetzt, dass die Menschen mich dabei fotografieren wollen, wie ich ganz normale Dinge tue - das ist ziemlich surreal. Berühmt zu sein ist nicht schlimm, aber es gibt Zeiten, in denen ich mir wünsche, die Straßen wie vor fünf Jahren entlang laufen zu können", erklärte Pattinson nachdenklich.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.