Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Natalie Portman
Natalie Portman
© BANG Showbiz

'Black Swan' : Natalie Portman kurz vorm Zusammenbruch

Kein leichter Job

Natalie Portman brach nach 'Black Swan' fast zusammen.

Die 29-jährige Schauspielerin gesteht, dass sie nach dem Ende der Dreharbeiten zu Darren Aronofskys Drama am Ende ihrer Kräfte war, durch die Arbeit an 'Freundschaft Plus' und 'Thor' wieder Boden unter den Füßen fand.

"Das hat den Beginn eines kompletten Zusammenbruchs verhindert, der durch die Anstrengung von der Arbeit an 'Black Swan' drohte", ist die schöne Oscar-Preisträgerin sich sicher. Am Set zu 'Thor', in dem sie ab morgen, 28. April, neben Chris Hemsworth zu sehen sein wird, habe sie ganz im Gegensatz zu 'Black Swan' die Gelegenheit gehabt, zu entspannen. "Wir hatten lange Pausen und ich konnte in meinem Trailer lesen, der ziemlich bequem war und sogar ein Bett hatte", berichtet sie im Interview mit der britischen Zeitung 'The Sun'. "Ich durfte essen und trainieren wann ich wollte."

Und auch Ivan Reitmans Komödie 'Freundschaft Plus' habe nicht viel Anstrengung von ihr erfordert. "Dafür war kein spezielles körperliches Training nötig", so Portman. "Das waren beide die einfachsten Arbeitserfahrungen, die ich nach der extremen Situation mit 'Black Swan' hätte machen können."

Vor kurzem enthüllte die Hollywood-Beauty, dass sie nach dem Streifen, in dem sie eine Balletttänzerin spielte, eigentlich in die Reha hätte gehen müssen. "Ich liebe Darren Aronofsky und arbeitete gerne mit ihm, das war eine tief erfüllende Erfahrung, aber als ich für 'Thor' ankam, war ich total ausgelaugt. Ich hätte wahrscheinlich in Reha gehen sollen", gab sie zu.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.