Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Kindsköpfe - Roxanne Chase-Feder (SALMA HAYEK) beim...nden.
Kindsköpfe - Roxanne Chase-Feder (SALMA HAYEK) beim Familiendinner mit ihren Freunden.
© 2010 Sony Pictures Releasing GmbH

Filmfestspiele in Cannes

Salma Hayek und Antonio Banderas eröffnen Filmfestspiele

Salma Hayek und Antonio Banderas haben heute, 11. Mai, die Filmfestspiele in Cannes eröffnet.

Salma Hayek und Antonio Banderas haben heute, 11 Mai, die Filmfestspiele in Cannes eröffnet und ihren neuen Film 'Der Gestiefelte Kater' vorgestellt.

Die Co-Stars erklommen ein Paar riesiger Stiefel, um ihren neuen animierten 3D-Film vorzustellen. Bei der Gelegenheit verriet die Aktrice, dass sie es überrasche, dass sie mit 44 inzwischen mehr Arbeit habe als noch in jüngeren Jahren.

"Was einen sich alt fühlen lässt", so die Hollywood-Schönheit, "ist, wenn man das Leben nicht mehr spannend findet. Man ist nicht mehr an dem interessiert, was man macht und kann es nicht so gut machen. Ich fühle, dass mein Körper damit anfängt zu - ich brauche zum Beispiel eine Brille, wenn ich das Drehbuch lese. Ich trage die Brille, aber ich bin froh, dass ich sie tragen kann und froh darüber, dass ich meine Drehbücher noch lesen kann. Es war also nicht so schlimm, sie haben mir Angst gemacht. Sie haben mir gesagt: 'Vergiss es. Mit 30 ist es für dich vorbei.' Das war nicht der Fall. Es fühlt sich toll an in Hollywood zu altern."

Während sie und ihr Kollege Banderas in dem 'Shrek'-Vorläufer die beiden Hauptrollen besetzen, sei es für spanische Schauspieler nicht immer einfach gewesen, in der Traumfabrik Rollen zu bekommen. "Als ich angefangen habe, waren spanische Rollen sehr limitiert. Rollen waren sehr limitiert. Es gab nur zwei Sorten von Rollen, die man machen konnte. Jetzt spielen wir die Katzen! Es ist in Ordnung, spanischer Abstammung zu sein, sogar dann, wenn man eine Katze ist", freut sich die Schönheit. Dem fügt Banderas hinzu: "Ich bin sehr stolz. Ich habe, als ich nach Hollywood gekommen bin, nie vorgegeben, ein Kerl von Oklahoma zu sein. Ich bin, was ich bin. Und die spanische Gemeinschaft ist in den vergangenen 22 Jahren, die ich hier bin, gewachsen. Es gab in Hollywood eine Explosion und das reflektiert die Gesellschaft in der wir leben."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.