Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Sarah Michelle Gellar:

"Buffy war all-umfassend"

Die Schauspielerin ist für einen Karriere-Neustart bereit

Können beides: Sarah Michelle Gellar erklärte Männern, dass Frauen sehr wohl gleichzeitig SMS schreiben und zuhören können. Die Schauspielerin ('Buffy - Im Bann der Dämonen') wird bald wieder auf der Mattscheibe zu bewundern sein, in "Ringer" geht es um eine Frau, die die Identität ihrer Zwillingsschwester annimmt, um sich aus einer Misere zu befreien. Gellar spielt beide Rollen - als wäre sie mit ihrem Privatleben noch nicht genug ausgelastet: Seit September 2009 ist sie Mutter einer kleinen Tochter namens Charlotte Grace, die sie mit ihrem Ehemann Freddie Prinze Jr. erzieht. Doch die (gefärbte) Blondine beharrt darauf, dass die Organisation ihres anstrengenden Terminplans gar nicht so schwierig sei wie es scheine:
"Vergessen Sie nicht, ich spiele zwei Rollen und ich bin die ausführende Produzentin", lachte sie im Interview mit 'Extra'. "Ihr Männer denkt, wenn wir auf unseren BlackBerrys SMS schreiben, würden wir nichts hören. Aber das können wir." Sarah Michelle Gellar kann die Reaktion ihrer Fans auf 'Ringer' kaum noch abwarten, weil sie überzeugt ist, dass der Film ein Hit wird. Sie dachte, dass es die richtige Zeit sei, zum Fernsehen zurückzukehren. "Buffy war all-umfassend; es war mein Leben und man muss wirklich mal eine Pause von sowas machen. Aber dann habe ich festgestellt, dass mir die familiäre Atmosphäre fehlte. Und jetzt mit einem kleinen Kind habe ich das Beste aus beiden Welten", freute sich Gellar.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.