Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Alice im Wunderland - Regisseur Tim Burton im...owska
Alice im Wunderland - Regisseur Tim Burton im Gespräch mit seiner Hauptdarstellerin Mia Wasikowska
© Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Tim Burton:

"3D sollte kein Zwang sein"

Burton inszeniert "Dark Shadows" im herkömmlichen Format

Tim Burton hat nicht vor, jeden seiner kommenden Filme in 3D zu drehen.Der Star-Regisseur ('Big Fish') drehte zuletzt "Alice im Wunderland" in 3D und plant derzeit eine Filmadaption der TV-Serie "Dark Shadows" mit Johnny Depp, Eva Green und Helena Bonham Carter. Dieses Mal aber wird der Kino-Held in 2D arbeiten. Auf die Frage von 'The Wrap', ob er vermehrt in 3D drehen wolle, erklärte der Star: "Das habe ich nicht vor."
Den Streit um die neue Art zu sehen findet der Hitmacher übertrieben: "Ich fand es toll, 'Alice' in 3D zu drehen. Aber es gibt Menschen, die meinen: 'Alles muss in 3D sein' oder 'Ich hasse 3D!' Ich finde, die Zuschauer sollten die Wahl haben. Ich denke nicht, dass 3D irgendwem aufgezwungen werden sollte."'
Dark Shadows' soll im Mai 2012 in die Kinos kommen, doch Burton ist sich immer noch nicht sicher, welche Grundstimmung der Film haben soll. Die Originalserie lief von 1966 bis 1971 und wurde als 'Gothic Soap Opera' bezeichnet. "Es ist noch zu früh. Es gibt diesen witzigen Grundton, der Teil der Serie war, und etwas davon wollen wir einfangen. Aber wenn man genauer hinsieht, ist alles ziemlich böse", sinnierte Tim Burton und erklärte: "Wir versuchen, diesen himmlischen Ton zu treffen, mehr weiß ich noch nicht."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.