Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Ryan Reynolds
Ryan Reynolds
© BANG Showbiz

Fleischig:

Ryan Reynolds' "Green Lantern"-Diät

Der Schauspieler scherzte, er habe für "Green Lantern" so viel essen müssen, dass ein paar Touristen ihr Leben gelassen haben...

Für "Green Lantern" musste Ryan Reynolds so viel Fleisch essen, dass er sich vorkam, als würde ganze Menschen verspeisen. Um den grünen Superhelden überzeugend darstellen zu können, musste sich der sexy Schauspieler ('Smokin' Aces') ein paar zusätzliche Muskeln antrainieren. Im Interview mit 'Access Hollywood' erzählte der Star gewohnt witzig davon, wie er seinem Stahlkörper durch proteinreiche Nahrung nachhalf: "Ich verschlang abgelenkte Touristen … Das ist das Problem mit diesen Filmen: Du isst das Doppelte von dem, was du normalerweise isst. Nicht weniger, sondern mehr, weil mein Körper eigentlich groß und schlank sein will. Also futterst du, du frisst alles, was in dich rein passt." Sobald die letzte Klappe fiel, hörte Ryan Reynolds auf mit der Futterei: "Wenn der Film fertig ist, gehst du heim und schrumpfst!"
Der Frauenschwarm verriet im Interview auch, dass er Schwierigkeiten hatte, seine Protein-Diät einzuhalten, da seine Kollegin Blake Lively immer wieder Süßigkeiten zu den Dreharbeiten mitbrachte. Obwohl die Blondine sehr schlank ist, liebt sie Süßkram jeder Art und sie versorgte alle am Set mit Leckereien. "Sie backt für jeden am Set. Ich versuche, meine Figur zu halten, ich muss den Superhelden spielen … und sie kommt jeden Tag wie eine Konditorin an. Mit einer Platte von allem, Zucker und Zuckerguss auf allem - oh mein Gott", stöhnte Reynolds über die Sabotageversuche von Lively.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.