Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

90 Meter Abstand

Stalker muss Mendes fernbleiben

Eva Mendes wurde eine einstweilige Verfügung gegen einen Stalker bewilligt.

Die Schauspielerin sagte aus, dass sie in "ständiger Angst" vor John C. Luna lebt, der sie ihrer Aussage zufolge seit 2008 belästigt. Im Mai soll er sie sogar auf ihrem Anwesen in Los Angeles heimgesucht haben, so Mendes.
In Gerichtsdokumenten heißt es dazu, dass Luna der Überzeugung ist, eine Beziehung zu der Hollywood-Aktrice zu führen, und dass er ihr "unheimliche" Briefe und Audionachrichten hat zukommen lassen. In den Dokumenten erklärt Mendes: "Ich kenne ihn weder persönlich, noch habe ich irgendeine Art von Verhältnis zu Mr. Luna oder jemals persönlichen Kontakt oder das Verlangen nach Interaktion oder Kommunikation mit ihm gehabt."
Der zuständige Richter hat nun angeordnet, dass Luna mindestens 90 Meter Abstand von Mendes halten muss und sie auf keinerlei Art und Weise kontaktieren darf. Die Schauspielerin besteht außerdem darauf, dass er ihre Anwaltskosten in Höhe von 8.550 US-Dollar übernimmt. Am 20. Juni wird eine weitere Anhörung in dem Fall stattfinden.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.