Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Transformers: Dark of the Moon - Shia LaBeouf
Transformers: Dark of the Moon - Shia LaBeouf
© 2011 PARAMOUNT PICTURES. All Rights Reserved. HASBRO, TRANSFORMERS and all related characters are trademarks of Hasbro. © 2011 Hasbro. All Rights Reserved © Photo Credit: Jaimie Trueblood

Aus und vorbei:

LaBeouf verabschiedet sich von "Transformers"

Der Schauspieler wird keinen neuen "Transformers"-Film mehr drehen, glaubt aber, dass es noch weitere geben wird.

Shia LaBeouf wird nicht mehr als Sam Witwicky in einem 'Transformers'-Film auftreten.
Der Schauspieler ('Wall Street') wird im dritten Teil "Transformers: Dark of the Moon" seinen letzten Auftritt haben. "Mit Sicherheit", antwortete der Star auf die Frage von 'MTV News', ob dies sein letzter Streich als Witwicky sei. "Ich komme nicht zurück und mache noch einen. Ich glaube, dass Mike [Regisseur Michael Bay] es auch nicht tun wird. Aber es ist immer noch heiße Ware, gerade nach dem dritten Teil. Deshalb denke ich, dass sie die Reihe irgendwann wieder mit jemand anderem aufnehmen werden."
Obwohl der Darsteller zufrieden ist, sich nun anderen Projekten widmen zu können, wird es für ihn merkwürdig sein, andere Schauspieler mit den Maschinen agieren zu sehen. "Du hast da eine Verpflichtung. Ich werde mich freuen. Ich werde ihn mir gleich am ersten Tag anschauen, aber es fällt schwer, da zu trennen. 'Transformers' gehört mir, Alter. Es gehört mir!", lachte der Amerikaner. Der Star ist sehr stolz auf den dritten Teil und glaubt, dass die Fans ihn lieben werden. Mit Model und Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley kam auch noch neue Farbe ins Spiel, da Hollywood-Zicklein Megan Fox nicht mehr die Rolle von Witwickys Freundin spielen wollte. LaBeouf fand es - wie sein Kollege Josh Duhamel auch - großartig, viele Stunts selber machen zu können. Dies würde eine bessere Dynamik geben.
"Es ist der beste Film, den wir je gemacht haben, ehrlich. Es ist kein Witz. Ich meine das todernst. Ich gerate oft in Schwierigkeiten, aber das ist unser bester Teil. Es ist unser bester Film. Michael hat in 3D gedreht wie man es vorher noch nie gemacht hat. James Cameron hat den Film gesehen und er sagt, es sei der beste 3D-Film seit 'Avatar'", schürte LaBeouf die Erwartungen.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.