Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Ryan Reynolds
Ryan Reynolds
© BANG Showbiz

Alkoholverbot:

Reynolds litt unter Abstinenzzwang

Ryan Reynolds durfte während der Dreharbeiten zu "Green Lantern" keinen Alkohol trinken.

Der Schauspieler, der in dem Film den Titelhelden und dessen Alter-Ego Hal Jordan spielt, verrät, dass es ihm schwer fiel, am Ende eines harten Arbeitstages auf das für ihn selbstverständliche Bier zu verzichten. "Am schlimmsten war es für mich, Bier aufzugeben", gesteht der Frauenschwarm, der für den Film hart trainierte. "Ich durfte ein Jahr lang überhaupt keinen Alkohol trinken und muss sagen, dass ich am Ende eines Arbeitstages normalerweise gerne ein Glas Wein oder Bier trinke. Ich durfte überhaupt nichts trinken, was ziemlich ätzend war." Als er schließlich nach langer Abstinenz wieder zum Alkohol greifen durfte, habe dieser nicht lange gebraucht, um zu wirken, enthüllt Reynolds humorvoll. "Mann, an dem Abend war ich echt ein billiges Date."

Vor kurzem lief der Ex-Mann von Scarlett Johansson außerdem bei einem Marathon in New York mit und gibt nun zu, dass die Erfahrung derartig strapaziös war, dass er sich im Anschluss schwor, nie wieder an dem Lauf teilzunehmen. "Das war unglaublich schwer. Ich würde das nie wieder tun", erklärt er im Interview mit dem 'Shortlist'-Magazin. "Auf keinen Fall. Ich weiß nicht, wie manche Leute es schaffen, Marathons zu laufen. Was stimmt mit denen nicht? Ich würde das ganze Rennen lieber auf meinem Gesicht laufen – so sehr tut es den Füßen weh."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.