oder
I'm not a f**king Princess - Hannah (Isabelle...Mamie
I'm not a f**king Princess - Hannah (Isabelle Huppert) und Violetta (Anamaria Vartolomei) ohne Mamie
© X Verleih © Warner Bros.

"I'm not a f**king Princess"

Locarno ehrt Isabelle Huppert mit dem Excellence Award

(Pressemitteilung) Isabelle Huppert wurde am 7. August 2011 mit dem Excellence Award im Rahmen des 64. Filmfestival in Locarno ausgezeichnet.

Der Film erzählt die bizarre und zugleich faszinierende Geschichte einer Mutter Hannah (Isabelle Huppert), die für sich und ihre Tochter Violetta (Anamaria Vartolomei) ein besseres Leben will - ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse ihres Kindes. In barocken Bildern erzählt der Film von einem wilden Leben zwischen Kunst und Kommerz, Glamour und Rebellion, Selbstinszenierung und Ausbeutung – eine schillernd extravagante Künstlerin und ihre widerwillige Muse. Isabelle Huppert überzeugt als glamouröse Fotografin und exzentrische Mutter.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.