Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Planet der Affen: Prevolution
Planet der Affen: Prevolution
© 20th Century Fox

"Planet der Affen"-Sequel geplant

Affen mit Waffen

Rupert Wyatt, Regisseur des Films "Planet der Affen: Prevolution", plant bereits eine Fortsetzung. Der Blockbuster, in dem James Franco als Wissenschaftler Will Rodman und Frieda Pinto als Primatologin Caroline Aranha zu sehen sind, konnte bereits bei seiner Veröffentlichung gute Zahlen an den Kinokassen einfahren. Deshalb glaubt der Regisseur, dass die Möglichkeiten für Fortsetzungen endlos seien.
Der Seite 'Bleedingcool.com' enthüllt er: "Es gibt so vieles, was wir machen könnten. Ich habe alle möglichen Ideen, angefangen bei 'Full Metal Jacket' mit Affen, man könnte die Geschichte acht Jahre später noch einmal beginnen - die nächste Generation Affen, die von unseren Protagonisten abstammen und vielleicht einen Konflikt mit Menschen beginnen und echte Angst zeigen. Genau so, wie es für junge Soldaten ist, die heute in den Krieg ziehen - und ihre Geschichte erzählen."
Die Interaktion zwischen Menschen und Affen sieht er dabei als eine faszinierende Geschichte und würde diese gerne in weiteren Filmen ausbauen. "Oder wir könnten uns anschauen, wie Affen die Städte übernehmen und in menschliche Gegenden ziehen und mit ihnen agieren und mit Dingen klarkommen müssen, die ein Teil unseres Lebens sind. Bis sie diese Dinge verstehen und sich dadurch weiterentwickeln. Spione werden von den Affen eingesetzt und arbeiten gegen die Menschen, die vielleicht im Untergrund leben, weil sie nur so dem Virus entgehen können und mit Gasmasken aus dem Untergrund kommen. Vielleicht ist es das, was sie unmenschlich werden lässt", verfällt er in einen wahren Ideen-Rausch.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.