Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Susan Downey und Robert Downey Jr.
Susan Downey und Robert Downey Jr.
© BANG Showbiz

Downey Jr. versenkt Kriegsschiff

Thriller über die USS Indianapolis

Robert Downey Jr. wird einen Film über das gesunkene Kriegsschiff USS Indianapolis produzieren: 1945 wurde es von einem japanischen Torpedo getroffen, was dazu führte, dass die Besatzung im Meer, in dem es von Haien wimmelte, um ihr Leben kämpfen musste

Der Schauspieler ('Iron Man') und seine Frau Susan Downey möchten einen Kinofilm über einen tragischen Vorfall im Zweiten Weltkrieg produzieren. Im Jahre 1945 wurde das amerikanische Kriegsschiff von einem japanischen Torpedo getroffen, was dazu führte, dass die Besatzung im Meer, in dem es von Haien wimmelte, um ihr Leben kämpfen musste. Nur 316 der vormals 1196 Mann starken Crew überlebten den Angriff, der schon in dem berühmten Film "Der weiße Hai" von Steven Spielberg erwähnt wurde.
Die Geschichte soll aus der Perspektive eines elfjährigen Jungens, Hunter Scott, erzählt werden, der sich im Jahre 1996 auf die Reise begab, um den vor dem Kriegsgericht stehenden Kapitän des Schiffes, Charles McVay, zu entlasten, nachdem er sich für einen Geschichtswettbewerb in das Thema eingearbeitet hatte. Robert Schenkkan, der kürzlich an der Miniserie 'The Pacific' gearbeitet hat, wird das Drehbuch zu dem Film schreiben, für den bis jetzt noch kein Titel feststeht. Es ist nicht das erste Mal, dass jemand versucht, die Geschichte ins Kino zu bringen. Schon der "Star Trek" Regisseur J.J Abrams verfasste 2005 ein Drehbuch, das es aber nicht auf die Leinwand geschafft hat.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.