Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Loriot ist tot

Humorist verstorb mit 87 Jahren

Vicco von Bülow alias Loriot ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Der Humorist, dessen Sketche und Filme legendär wurden, ist am Montag, 22. August, in Ammerland am Starnberger See an Altersschwäche gestorben. Dies teilt der Diogenes Verlag mit. Die Beerdigung des Komikers soll im engsten Familienkreis stattfinden.
Von Bülow zählte zu den größten deutschen Unterhaltern der Nachkriegszeit und wurde vor allem durch Cartoonsketche wie 'Herren im Bad' oder 'Das Frühstücksei' bekannt. Mit seinen Filmen "Ödipussi" und "Pappa ante portas" konnte er auch im Kino große Erfolge feiern. 1974 erhielt Loriot das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland, 1998 wurde er zudem mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.
Von Bülow wurde 1923 in Brandenburg an der Havel geboren und veröffentlichte 1954 seinen ersten Cartoonband beim Diogenes Verlag. Nach einer kleinen Rolle in "Die Brücke" moderierte er 1967 die ARD-Sendung 'Cartoon'. Sein für November geplantes Buch "Bitte sagen Sie jetzt nicht" soll nun bereits im September erscheinen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.