Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Elijah Wood fordert Legalisierung von Marihuana

"Es ist kein Tabu mehr"

Der Schauspieler kann nicht nachvollziehen, dass die Droge illegal ist

Elijah Wood findet nichts Schlimmes daran, Marihuana zu rauchen. Der Schauspieler kann nicht nachvollziehen, dass die Droge illegal ist, da er der Meinung ist, das Kraut sei "harmlos". Trotzdem rauche er nur selten Gras, da er die Nebeneffekte nicht unbedingt gut findet.

Dazu erklärt der Star, der in den "Herr der Ringe"-Filmen den Frodo mimte: "Ich denke, die ganze Auffassung, dass Marihuana illegal ist, ist mehr als lächerlich. Es erscheint ein wenig albern, bei etwas, das so natürlich ist, so verklemmt zu sein. Um ehrlich zu sein, rauche ich das Zeug nicht oft - das ist nie gut ausgegangen. Ich habe Freunde, die rauchen und ich habe selbst jahrelang geraucht. Ich habe mir immer gewünscht, dass ich diese Behaglichkeit und Verträglichkeit dabei erreichen könnte, aber ich vertrage es nicht." Weiter behauptet der Star: "Aber ich war schon immer ein Befürworter und denke, dass es nicht mehr illegal sein sollte. Wir geben Steuergelder dafür aus, dass die Leute etwas so harmloses nicht mehr nehmen", macht er seinen Standpunkt deutlich.

Zudem ist der Schauspieler der Meinung, dass das Rauchen von Marihuana in Hollywood weit verbreitet und zu einem "normalen" Teil des Lebens geworden sei. Dem 'High Times'-Magazin berichtet er: "Wir sind an den Punkt gekommen, an dem es ein natürlicher Teil im Leben der Menschen geworden ist. Es ist kein Tabu mehr. Ich kenne einige Menschen, die es aus gesundheitlichen Gründen bekommen. Die Leute reden offen darüber, es scheint nicht versteckt oder unter den Teppich gekehrt zu werden. Es ist auf eine sehr natürliche Art zu einem Teil des Lebens der Menschen geworden."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.