Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Manni Ludolf
Manni Ludolf
© BANG Showbiz

Manni Ludolf ist Alm-König

"Ich bin überrascht"

Manni Ludolf wurde zum Alm-König gewählt. Am 3. September wählten die Zuschauer der ProSieben-Show "Die Alm" den Bewohner des Alpenhauses, der in den vergangenen zwei Wochen ihrer Meinung nach die beste Figur abgegeben und das Zeug zum Sieger der Show hatte. Dabei entschied sich die Mehrheit der Fans für den 49-jährigen, quirligen Schrotthändler, der zuletzt mit Thomas Karaoglan, auch bekannt als 'Der Checker' um den Sieg zittern musste. Diesem hatte vor gut einer Woche übrigens Maite Kelly, deren Schwester Kathy ebenfalls auf der Alm eingezogen war, den Sieg der Sendung prophezeit. "Ich liebe den 'Checker', denn er ist so ehrlich. Der wird da reingehen und sich die ganze Zeit nur beschweren. Ich glaube, der hat große Gewinnchancen", verriet sie der Seite 'Promiflash' in einem Interview.

Als Siegerprämie kann sich Ludolf jetzt über 10.000 Euro freuen, die er durch seinen Titel gewann und gemeinnützigen Organisationen spenden möchte. So sollen seine Spenden unter anderem an muskelkranke Kinder und den Tierschutz gehen. Für 2012 hat der Sender bereits eine Fortsetzung der Hütten-Gaudi angekündigt.

Ludolf gesteht, dass er nicht gedacht hätte, zu gewinnen. Der Star der Serie "Die Ludolfs - 4 Brüder auf'm Schrottplatz" rechnete eigentlich gar nicht mit seinem Sieg. "Ich bin überrascht. Ich dachte erst, das wäre ein Fehler und Janine hätte den falschen Zettel bekommen", gesteht er dem 'Express'. "Der Almkönig? Ich? Ne! Ich hatte mir Platz 5 ausgerechnet. So in der Mitte eben." So richtig freuen kann er sich jedoch nicht darüber, dass er in der Gunst der Zuschauer ganz weit oben stand, da seiner Meinung nach jeder der Teilnehmer, der die zwei Wochen auf der Berghütte verbrachte, den Sieg verdient hätte. "Es macht mich aber gleichzeitig auch traurig, dass die anderen nicht Almkönig geworden sind", sinniert der 49jährige, der von seinen Mitstreitern "so viel gelernt" habe. Obwohl er gesteht, seine "neue Familie" sicher zu vermissen, freut sich der strahlende Gewinner bereits darauf, seine echte Familie wiederzusehen. "Auf meine Familie und meine zweite Familie, die Fans, die so treu sind. Da freue ich mich sehr drauf", antwortet er auf die Frage, worauf er sich nach seinem Auszug aus der Hütte besonders freue. Wenn es möglich gewesen wäre, dann hätte Ludolf übrigens gerne "noch um eine Woche verlängern wollen, aber das ging ja leider nicht", fasst er die Erfahrung in luftigen Höhen zusammen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.