Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Michelle Williams
Michelle Williams
© BANG Showbiz

Neue Weltsicht:

Williams lebt intensiver

Der Tod von Heath Ledger hat die Art und Weise verändert, wie seine frühere Verlobte die Welt sieht

Der Tod von Heath Ledger hat die Art und Weise verändert, wie Michelle Williams die Welt sieht. Die 31jährige Atrice hat der Tod ihres früheren Verlobten, der der Vater ihrer fünfjährigen Tochter Matilda ist, im Jahre 2008 schwer getroffen. Der Schauspieler starb damals an einer Überdosis von Medikamenten, die er sich versehentlich zuführte. Seine Freundin gibt nun preis, dass der Verlust sie verändert habe und es ihr geholfen habe, sich an den Leuten um sie herum festzuhalten.
Im Interview verrät sie: "Eine ganze Zeit lang konnte ich es nicht lassen, die Gesichter anderer Leute anzufassen. Im Sinne von: 'Schau dich an! Du bewegst dich! Du bist hier.' Alles wirkte so vergänglich und ich wollte mich einfach an etwas festhalten können." Die Schauspielerin habe das Gefühl, ihr Leben mittlerweile wieder "repariert" zu haben, gibt aber zu, dass das tragische Ereignis ihre Sicht auf die Welt komplett verändert habe.
Im Interview mit der amerikanischen 'Vogue' erläutert sie: "Vor drei Jahren hat es sich so angefühlt, als ob wir gar nichts mehr hätten, aber jetzt hat sich mein Leben - unser Leben - irgendwie von selbst repariert. Sein Tod hat die Art, wie ich die Welt sehe, verändert und auch die Art, wie ich im Alltag interagiere. Es hat die Art verändert, wie ich mich als Mutter verhalte. Und es hat verändert, wie ich als Freundin bin. Es änderte, welche Art von Arbeit ich übernehmen möchte. Es ist die Linse geworden, durch die ich auf das Leben schaue und sehe, dass alles unbeständig ist."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.