Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Evangeline Lilly
Evangeline Lilly
© BANG Showbiz

Unsichere Elbin:

Evangeline Lilly

Evangeline Lilly ist besorgt, dass Fans ihre Rolle als Elbin in "Der Hobbit" unpassend finden werden. Die frühere "Lost"-Darstellerin spielt die Rolle der Elbin Tauriel, die extra für den Film kreiert wurde und nicht Teil des Originalbuches von J.R.R. Tolkien ist. Nun macht sie sich Sorgen darüber, wie die Fans auf ihre Rolle reagieren werden.
"Ich habe bis heute Bedenken, dass die Leute es sehen werden und ich der Minuspunkt des Films sein werde", äußert sie ihre Vorbehalte gegenüber 'SFX.co.uk'. Die Bedenken der Fans könne sie jedoch gut nachvollziehen. "Ich weiß, wie unerbittlich die Puristen sind und ich bin eine von ihnen!"
Trotz ihrer Unsicherheit bezüglich ihrer Rolle findet sie es richtig, dass Regisseur Peter Jackson ihren Part zum Film, der in zwei Teilen die Vorgeschichte zu der "Herr der Ringe"-Trilogie darstellt, hinzugefügt hat, denn alle Charaktere, die er neu erschaffen hat, würden mit Sicherheit den Idealen Tolkiens entsprechen. "Jetzt, da ich 'Der kleine Hobbit' als Erwachsene noch einmal gelesen habe, kann ich verstehen, warum zusätzliche Charaktere benötigt wurden, um die Geschichte als Kinoadaption abzurunden - vor allem weibliche." Die Schauspielerin erläutert: "'Der kleine Hobbit' enthielt überhaupt keine weiblichen Rollen. Was sie gemacht haben, passt perfekt in Tolkiens Welt und fügt eine dritte Dimension zu einer sonst sehr eindimensionalen Geschichte hinzu."
"Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" - der erste Teil der Verfilmung - kommt im Dezember 2012 in die Kinos.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.