Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Daniel Craig
Daniel Craig
© BANG Showbiz

Kein Bock mehr auf Bond:

Daniel Craig will 007-Rolle abgeben

Craig: "Die Bond-Rolle hat mein Leben verändert. Aber ich hoffe, dass ich sie nach dem dritten Film an einen Jüngeren und Besseren abgeben kann"

Daniel Craig hat keine Lust mehr auf James Bond. Im Interview mit der 'TV Movie' erklärt der 43jährige Schauspieler, dass er nach dem 23. Streifen der 007-Filmreihe die heißbegehrte Rolle des britischen Geheimagenten gerne an einen anderen Darsteller abtreten würde.
"Die Bond-Rolle hat mein Leben verändert. Aber ich hoffe, dass ich sie nach dem dritten Film an einen Jüngeren und Besseren abgeben kann", gesteht der attraktive Blondschopf, der erstmals 2006 in "Casino Royale" in die Titelrolle schlüpfte und dann 2008 ein weiteres Mal in "Ein Quantum Trost" als Spion vor die Kamera trat.
Nach langer Zeit und zahlreichen finanziellen Schwierigkeiten beginnen im November die Dreharbeiten zum nächsten und Craigs drittem Bond-Film - für den Briten begann die Vorbereitungsarbeit allerdings bereits vor einem Jahr. Deshalb, so Craig, wolle er die Rolle bald auch an den Nagel hängen. "Ich bereite mich seit einem Jahr auf den Film vor. Im Augenblick trainiere ich sechs Tage in der Woche. Und ich hasse es", erklärt der Frauenschwarm unverblümt. Während er von "Ein Quantum Trost" weniger begeistert war, hofft Craig, dass der neue Streifen qualitativ an "Casino Royale" anknüpfen kann. "Ich war von 'Ein Quantum Trost' enttäuscht. Der dritte Film, da bin ich mir sicher, wird mindestens so gut wie mein erster Bond."
In der Produktion, die bisher nur den nichtssagenden Titel "Bond 23" trägt, wird neben Daniel Craig Judi Dench erneut als Geheimdienst-Chefin M zu sehen sein, während Javier Bardem und Ralph Fiennes in weiteren Rollen mitspielen. Als Bond-Girl steht Gerüchten zufolge Naomie Harris ("Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt") im Gespräch. Laut 'TV Movie' wird es in dem anstehenden Action-Spektakel, bei dem Sam Mendes Regie führt, erneut um die Organisation Quantum gehen, in deren mörderische Machenschaften diesmal auch Bonds Familie verwickelt wird. Der Kampf gegen seine Widersacher führt den Agenten dabei angeblich auch nach Schottland.
In die deutschen Kinos kommt der Film voraussichtlich am 1. November 2012.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.