Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

YU GO Banditen!

Programm im Kino Arsenal

(Pressemitteilung) "Beim Öffnen der Filmkiste einer vergangenen Zeit öffnen wir das Buch der unendlichen Weisheit" (Lordan Zafranović).

Obwohl die jugoslawische Filmproduktion durch den Staat und das jugoslawische kommunistische Regime zu Beginn "Agitprop-dirigiert" waren, entstanden zugleich sehr bedeutende Filmwerke. Der jugoslawische Partisanenfilm erreichte seinen Höhepunkt Ende der 60er Jahre. Keine andere Nation hat den nationalen Befreiungskampf in so viele Genres übersetzt und das Thema aus so vielen verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Ergänzt werden die Partisanenfilme um einige Filme der "Schwarzen Welle", die Ende der 60er Jahre mit düsteren bis grotesken Parabeln gegen die sozialistische Obrigkeit opponierten und um neuere Filme, die sich aus heutiger Perspektive mit Jugoslawien beschäftigen. Mit dabei: Die Filme bedeutender Autoren-Dissidenten wie Želimir Žilniks RANI RADOVI (YU 1969), der 1969 mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet wurde und Dušan Makavejevs brilliante, unterhaltsame und assoziative Montage WR – MYSTERIEN DES ORGANISMUS (YU 1971) über den Psychoanalytiker Wilhelm Reich, die zum Kultfilm avancierte.

Do 6.10. 19.30h
Ne okreci se sine Jenseits der Straße

Fr 7.10. 20h
Ustanak u Jasku - Aufstand in Jaska
Bitka na Neretvi - Die Schlacht an der Neretva Veljko Bulajić

Sa 8.10. 20h
Ratnice, voljno! - Krieger, weggetreten!
KAD ČUJEŠ ZVONA - Wenn die Glocken läuten

Mi 12.10. 19h
Partisan Songspiel. Belgrade Story
Bombasi - Der Weg durch die Hölle

Do 13.10. 19h
Rani radovi

Do 13.10. 21h
WR – Mysterien des Organismus

Fr 14.10. 19h
U ratu i revoluciji - In Krieg und Revolution
Zalazak stoljeca (Testament L.Z.) - Der Untergang des Jahrhunderts: Testament L.Z.

Während der Dauer dieses Programms ist im Roten Foyer ein von Nataša Tepavčević kuratiertes Videoprogramm zu sehen, das Werke folgender Künstler umfasst: Lutz Becker, Marina Gržinic, Aina Smid, Zoran Todorović, Damir Nikšić, Sebastjan Leban, Staš Kleindienst, Driton Hajredini, Eduard Freudmann, Jelena Radić und die Künstlergruppe Apsolutno. (Vedrana Madžar)

Zur Filmreihe entsteht eine begleitende Publikation, die an der Kasse im Arsenal ausliegt. In Zusammenarbeit mit der NGBK.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.