Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Anonymus - Roland Emmerich auf der Frankfurter Buchmesse
Anonymus - Roland Emmerich auf der Frankfurter Buchmesse
© Frankfurter Buchmesse © Alexander Heimann © 2011 Sony Pictures Releasing GmbH

Anonymus

Roland Emmerich auf der Frankfurter Buchmesse

(Pressemitteilung)Heute stellte Roland Emmerich auf der Frankfurter Buchmesse seinen neuen Kinofilm "Anonymus" vor.

In einer anschließenden Podiumsdiskussion, moderiert von Hellmuth Karasek, debattierte der Hollywood-Regisseur zusammen mit Buchautor Kurt Kreiler, Prof. Dr. Tobias Döring (Präsident der Deutschen Shakespeare Gesellschaft) und Shakespeare-Übersetzer Frank Günther angeregt über die Frage, ob William Shakespeare wirklich der Autor all der weltbekannten Werke ist, die ihm zugeschrieben werden.

Angesiedelt in der politischen Schlangengrube des elisabethanischen Englands, spekuliert "Anonymus" über eine Frage, die schon seit vielen Jahrhunderten zahlreiche Wissenschaftler und kluge Köpfe von Mark Twain und Charles Dickens bis hin zu Henry James und Sigmund Freud beschäftigt hat, nämlich: Wer war der Autor der Stücke, die William Shakespeare zugeschrieben werden? Zahlreiche Experten haben darüber diskutiert, Bücher wurden geschrieben und Gelehrte haben ihr ganzes Leben der Aufgabe gewidmet, die Theorien, die die Autorenschaft der berühmtesten Werke der englischen Literatur umgeben, zu bewahren oder zu zerstreuen. "Anonymus" gibt eine mögliche Antwort und konzentriert sich dabei auf eine Zeit, als sich politische Intrigen, verbotene Romanzen am Königlichen Hof und die Machenschaften habgieriger Aristokraten, die die Macht des Throns an sich reißen wollten, an einem der ungewöhnlichsten Orte widerspiegelten: der Londoner Bühne.

Columbia Pictures präsentiert "Anonymus", eine Centropolis/Anonymous Pictures Limited/Vierzehnte Babelsberg Film GmbH Produktion, einen Film von Roland Emmerich. In den Hauptrollen spielen Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, Joely Richardson, David Thewlis, Xavier Samuel und Derek Jacobi. Regie führte Roland Emmerich. Als Produzenten fungieren Roland Emmerich, Robert Leger und Larry Franco. Das Drehbuch stammt von John Orloff. Executive Producers sind John Orloff, Volker Engel und Marc Weigert. Ko-Produzenten sind Henning Molfenter, Carl Woebcken und Christoph Fisser. Director of Photography ist Anna J. Foerster. Production Designer ist Sebastian Krawinkel. Editor ist Peter Adam. Costume Designer ist Lisy Christl. Die Musik stammt von Harald Kloser. ANONYMUS wurde gefördert von dem DFFF, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der FFA und dem FFF Bayern.



Kinostart: 10. November 2011
www.anonymus-film.de


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.