Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
George Clooney
George Clooney
© BANG Showbiz

Selbstmordgedanken

Schmerzen ließen George Clooney an Selbstmord denken

Eine Rückenverletzung bereitete dem Schauspieler 2005 derartig bösartige Schmerzen dass er angeblich darüber nachdachte, sich das Leben zu nehmen.

In einem Interview mit dem Magazin Rolling Stone gestand Schauspieler und Regisseur George Clooney kürzlich, dass er 2005 mit dem Gedanken spielte, seinem Leben ein Ende zu setzen. Grund sei eine schmerzhafte Rückenverletzung gewesen. "Ich kann so nicht existieren. Ich kann tatsächlich nicht leben", habe er sich damals im Krankenhaus liegend gedacht. "Ich lag mit einer Infusion in meinem Arm im Krankenhausbett, konnte mich nicht bewegen, hatte diese Kopfschmerzen, die sich anfühlen, als hätte man einen Schlaganfall, und für eine kurze, dreiwöchige Phase, begann ich zu denken: 'Ich muss vielleicht etwas Drastisches dagegen tun'... Ich war an einem Punkt, an dem ich versuchte herauszufinden, wie ich überleben könnte", erinnert sich der 50-Jährige.

Zunächst habe er dann versucht, mit Alkohol seine Schmerzen zu lindern, was allerdings nicht geholfen habe. Schließlich unterzog sich der Hollywood-Star einer Operation, die seinen Rückenschmerzen ein Ende setzte. An Kopfschmerzen leide er aber auch heute noch.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.