Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Robert Pattinson
Robert Pattinson
© BANG Showbiz

Adieu Waschbrettbauch!

Robert Pattinson meidet körperliche Ertüchtigung

Der für die "Twilight"-Serie Oberkörper-gestählte 25-jährige Schauspieler findet Sport langweilig.

Für die Rolle des "Twilight"-Vampirs Edward Cullen musste Robert Pattinson im Finale der Filmreihe seinen Oberkörper entblößen und dem gestählten Körper gerecht werden, den die Autorin Stephenie Meyer in den gleichnamigen Romanvorlagen beschrieben hatte. "Aber so einen Körper habe ich einfach nicht zu bieten. Also fing ich vor dem Finale wie besessen an, zu trainieren", verrät er im Gespräch mit InStyle. Nach Beendigung der Dreharbeiten habe er dann aber direkt wieder mit dem Work-out aufgehört. "Ich finde das so langweilig."

Dass er letztendlich zustimmte, sich für "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht" auszuziehen, werde er eigener Aussage zufolge irgendwann wahrscheinlich bereuen, fährt er fort.

Seinem Co-Star Taylor Lautner, der den Werwolf Jacob Black spielt, fiel es indes nicht ganz so schwer, sich Muskeln anzutrainieren. Im Interview mit den MTV News enthüllte Pattinson jüngst, dass der 19-Jährige deshalb Minderwertigkeitskomplexe in ihm ausgelöst hätte. "Taylor hat die ganze Filmreihe für mich ruiniert", beschwerte sich der 25-Jährige. "Als er sich seine Muskeln antrainierte, dachte ich nur: Da kann ich ja gleich schon bei "New Moon" das Handtuch werfen!"

Der erste Teil von "Breaking Dawn" feiert heute, 18. November, in Berlin Premiere. Ab dem 24. November können Fans ihn sich dann im Kino anschauen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.