Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Kristen Stewart
Kristen Stewart
© BANG Showbiz

Kristen Stewart: Fluch-Verbot am "Twilight"-Set

Kinderschutz

Zum Schutz ihrer jungen Co-Darstellerin wurde der Schauspielerin bei den Dreharbeiten zum "Twilight"-Finale angeblich das fluchen verboten.

Die 21-jährige Kristen Stewart verriet im Interview mit EmpireOnline.com , dass es ihr schwer fällt, in ihrem normalen Sprachgebrauch auf Kraftwörter zu verzichten. Damit sie ihrer elfjährige Co-Darstellerin Mackenzie Foy, die in den letzten beiden Teilen der Filmreihe ihre Tochter Renesmee spielt, kein schlechtes Vorbild ist, wurde ihr daher am Set zu "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht" ein Fluch-Verbot erteilt.

"Ich habe sowas wie das Tourette-Syndrom oder so", scherzte Stewart im Gespräch . "Ich werde total wütend, wenn etwas nicht so läuft, wie ich das will. In 'Breaking Dawn' habe ich ein Kind, war aber die ganze Zeit am Fluchen. Mir wurde also ein Fluchtopf gegeben, in den ich Geld einzahlen musste, jedes Mal, wenn ich ein Schimpfwort benutzt habe."

Obwohl sie zukünftig nicht mehr in die Rolle der Bella Swan schlüpfen wird, glaubt Stewart, dass die Filmfigur trotzdem immer ein Teil von ihr bleiben wird. "Ich glaube, dass jeder Charakter, den ich spiele, noch immer tief in mir drin ist; jede Erfahrung, die du machst, prägt dich als Mensch", ist sich die Hollywood-Schönheit, die recht selbstkritisch auf ihre bisherige Karriere zurückblickt. "Ich habe das Gefühl, dass ich alles, was ich bisher gemacht habe, besser machen könnte, wenn ich die Chance dazu hätte. Aber darum geht es beim Prozess des Erwachsenwerdens."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.