Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Tragödie am Set

"G.I. Joe 2": Crewmitglied getötet

Bei den Dreharbeiten zum Action-Sequel ereignete sich ein schwerer Unfall am Set.

Am Set des Action-Sequels "G.I. Joe 2: Die Abrechnung" ereignete sich am Dienstag,22.11., ein schwerer Unfall, bei dem ein Crewmitglied ums Leben kam. Berichten zufolge kippte bei Arbeiten an einer Scherenhebebühne das schwere Gerät plötzlich um und fügte dem Arbeiter Mike Huber tödliche Verletzungen zu.

"Unsere Gedanken sind dieser Tage bei der Familie des Teammitglieds. Die Sicherheit unserer Schauspieler und der Crew ist unsere höchste Priorität und das Studio wird mit allen Behörden zusammenarbeiten, die die Umstände dieses unüblichen Unfalls untersuchen", erklärten die Verantwortlichen des Studios Paramount in einer offiziellen Stellungnahme.

Ganz so unüblich wie im Statement behauptet sind Unfälle am Set allerdings derzeit nicht: Erst Ende Oktober wurde am Set von "Expandebles 2" ein Stuntman getötet und ein weiterer schwer verletzt. Und auch im Oktober 2010 ereignete sich ein schwerer Unfall bei den Dreharbeiten zum von Paramount produzierten Sequel "Transformers: Dark of the Moon", der ein Crewmitglied fast das Leben gekostet hätte. Kleinere Verletzung, wie etwa zuletzt die Schnittverletzung von Arnold Schwarzeneggers, sind schon fast alltäglich.

In "G.I. Joe 2: Die Abrechnung" spielen neben Haudegen Bruce Willis auch Dwayne "The Rock" Johnson und Channing Tatum. Der Action-Kracher, dessen erster Teil unter dem Titel 'G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra' herauskam, wird aller Voraussicht nach bereits Ende Juni 2012 in die Kinos kommen. Ob sich die Dreharbeiten auf Grund des Unfalls verzögern, ist bisher nicht bekannt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.