Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Rosie Huntington-Whiteley
Rosie Huntington-Whiteley
© BANG Showbiz

Turnschuh und Zahnspange

Rosie Huntington-Whiteley war ein hässliches Entlein

Das 24-jährige Model sah als Jugendliche aus wie Lisa Plenske.

Die britische "Transformers 3"-Hauptdarstellerin Rosie Huntington-Whiteley zählt heute zwar zu den schönsten Frauen der Welt, früher jedoch will sie alles andere als sexy gewesen sein. In ihrer Jugend habe sie eher der Hauptfigur aus "Alles Betty" - dem amerikanischen Äquivalent zu "Verliebt in Berlin" - geähnelt, die mit ihrer Brille und Zahnspange als hässliches Entlein gilt.

"Ich habe damals, als ich 15 war, etwas wie Betty ausgesehen", verrät Huntington-Whiteley dem Magazin Harper's Bazaar. Bei Model-Castings sei sie dementsprechend in Turnschuhen und mit Zahnspange im Mund aufgetaucht.

Mit ihrer Rolle im dritten "Transformers"-Film schaffte die Britin erfolgreich den Sprung vom Laufsteg zur Schauspielerei. Leicht sei ihr dieser Wechsel allerdings nicht gefallen, wie sie enthüllt. "Es ist interessant, aus dem Modelgeschäft, wo Frauen die Macht haben, in eine Industrie zu kommen, wo es nur wenige tolle Rollen für Frauen gibt und die Konkurrenz so groß ist", beschreibt sie ihre Erfahrungen.

Obwohl sie mit ihrem Leinwand-Debüt zufrieden ist, erfüllt Huntington-Whiteley vor allem ihre Arbeit als Victoria's Secret-Model mit Stolz, da dies kaum zu übertreffen sei. "Für ein Model ist das eine große Sache. Manche Leute lachen zwar darüber und glauben, dass es irrelevant ist, aber ich kenne keine Frau, die sich nicht diese Flügel anziehen und sich dabei - wenn auch nur für den Bruchteil einer Sekunde - für etwas Besonderes halten würde."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.