Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Bombastische Queen-Hymne für "James Bond"?

David Arnold träumt von einem Queen-Song für "Skyfall"

Der Komponist, verantwortlich für den Score des 23.James Bond-Films, outet sich als Queen-Fan

David Arnold, Komponist der Scores der letzten fünf "James Bond"-Filme, ist der Meinung, dass die Rocker der Band Queen für den nächsten Teil einen "bombastischen" Song beisteuern könnten. Er befürchtet jedoch, dass der Sound der Band sogar noch besser zu einem der früheren Filme gepasst hätte.

Gegenüber dem Daily Star erklärt er: "Ich bin ein riesiger Queen-Fan und ich fände es großartig, wenn sie einen Song machen würden. Stellen Sie sich mal vor, wie unglaublich bombastisch eine Queen-Hymne sein könnte. Es ist eine Schande, weil sie in den 80ern perfekt für Roger Moores Bond gewesen wären, als er Clowns verprügelt hat."

Wer den Titelsong des 23. Films der Reihe, der den Titel "Skyfall" tragen wird, singen darf, ist bisher noch nicht bekannt. Die Gerüchte, dass die Sängerin Adele für den Job in Frage kommt, dementiert Arnold jedoch. "Ich habe die Gerüchte um Adele gehört, aber bisher ist noch niemand gefragt worden. Traditionell warten die Produzenten, bis der Film fertiggestellt ist. Wenn ich gefragt werden sollte, dann habe ich jemanden im Sinn."

Neben Adele wurde vor kurzem auch Noel Gallagher als möglicher Interpret des Titelsongs genannt. Der ehemalige Oasis-Sänger hatte bereits vor einiger Zeit durchblicken lassen, dass er sogar schon einen Song für einen "Bond"-Film in petto habe. "Ich habe mir den Song angehört und dachte, dass er einen verdammt grandiosen Bond-Titelsong abgeben würde", sagte er damals über sein Lied "Freaky Teeth".


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.